Bremer Literaturpreis 2012 für Marlene Streeruwitz

Der Bremer Literaturpreis 2012 geht an die österreichische Autorin Marlene Streeruwitz für ihren Roman „Die Schmerzmacherin“ (S. Fischer Verlag). Der Preis wird von der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert. Zu den Preisträgern seit 1954 zählen u.a. Ingeborg Bachmann, Siegfried Lenz, Felicitas Hoppe und Lutz Seiler. 1977 wurde zudem ein mit 6.000 Euro dotierter Förderpreis zum Bremer Literaturpreis eingerichtet. Dieser geht 2012 an den Schauspieler Joachim Meyerhoff für sein Erstlingswerk „Alle Tauben fliegen hoch. Amerika“. Die Preisverleihung findet im Januar 2012 im Bremer Rathaus statt.

Marlene Streeruwitz wurde 1950 in Baden bei Wien geboren. Die Regisseurin und Autorin erhielt für ihre Werke zahlreiche Preise. 2011 stand sie mit dem Roman „Die Schmerzmacherin“ auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2011.

Der Roman „Die Schmerzmacherin“ ist beim S. Fischer Verlag erschienen und kostet 19,95 Euro.

„Die Schmerzmacherin“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.