Honoré de Balzac – 160. Todestag

Honoré de Balzac starb am 18. August 1850 in Paris. Der Schriftsteller zählt zu den berühmtesten Autoren Frankreichs und wird in der Literaturwissenschaft als Realist neben Stendhal und Flaubert eingeordnet. „Le Père Goriot“ von 1834 ist einer seiner erfolgreichsten Romane und wird heute noch gelesen. Sein Lebenswerk ist ein unvollendeter Romanzyklus „La Comédie Humaine“, der als Sittengemälde der Gesellschaft seiner Zeit angelegt war.  Von geplanten 137 Erzählungen konnte Honoré de Balzac 91 fertig stellen. Dafür arbeitete er Tag und Nacht. Legendär war dabei sein exzessiver Kaffeekonsum. Der französische Autor galt als Lebemann, der einen teuren Lebensstil bevorzugte. Diesen konnte bisweilen nur aufrecht erhalten, indem er zahlungskräftige Damen der besseren Gesellschaft dazu brachte, ihn finanziell zu unterstützen. Honoré de Balzac hielt sich bis zum Jahre 1834 verschiedene Geliebte, bis er mit der polnischen Gräfin Evelina Hanska eine Gefährtin für die letzten Lebensjahre fand.

GD Star Rating
loading...
Honoré de Balzac - 160. Todestag, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.