Herbert Rosendorfer: Corine-Buchpreis fürs Lebenswerk

Herbert Rosendorfer erhält für sein Lebenswerk den internationalen Corine-Buchpreis 2010. Dieser Literaturpreis wird seit 2001 verliehen und steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Ministerpräsidenten. Initiator des Corine-Buchpreises ist der Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels.

Die Auszeichnung will Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am 28. November bei einer Gala im Münchner Cuvilliéstheater verleihen, teilte die Staatskanzlei am Montag in München mit und begründete: »Die Vielfalt im Oeuvre Herbert Rosendorfers entspricht dem Gedanken der CORINE. Herbert Rosendorfer ist im besten Sinne ein bayerischer Autor mit internationalem Renommée.«

Herbert Rosendorfer begründete seinen Erfolg mit dem Bestseller „Briefe in die chinesische Vergangenheit“ aus dem Jahr 1985. Das Buch erzählt von einem chinesischen Zeitreisenden, der seine Beobachtungen und Erlebnisse in der Gegenwart in Briefen an seinen Freund ins Reich der Mitte von vor 1000 Jahren schildert. Witzig und charmant hält Herbert Rosendorfer in dem Briefroman der modernen Gesellschaft den Spiegel vor. Zuletzt erschien von Herbert Rosendorfer der Italien-Roman „Der Mann mit den goldenen Ohren“, in dem der Autor die deutsche Italien-Sehnsucht auf die Schippe nimmt.

Herbert Rosendorfer wurde 1934 in Gries, Bozen geboren. Nach seinem Jurastudium arbeitete er unter anderem als Staatsanwalt und später als Amtsrichter in München. Von 1993 bis 1997 amtierte er als Richter am Oberlandesgericht Naumburg.
Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören der Tukan-Preis (1977), der Jean-Paul-Preis (1999), der Deutsche Fantasypreis (2000) und der Literaturpreis der Stadt München (2005). Herbert Rosendorfer ist Träger des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, des Bayerischen Verdienstordens und Honorarprofessor für Bayerische Literaturgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Foto: Norbert Hellinger

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.