Jonas Jonasson

Jonas Jonasson – Der Superstar aus Schweden

Jonas Jonasson
Jonas Jonasson, © Sara Arnald

Jonas Jonasson – Vom Journalisten zum Bestsellerautor

Jonas Jonasson ist ein schwedischer Journalist und Schriftsteller. Er wurde 1961 im schwedischen Växsjö geboren. Nach Abschluss des Studiums arbeitete er in Göteborg für diverse Zeitungen wie „Smalandsposten“ und „Expressen“. Nebenbei betätigte er sich noch als selbstständiger Medienberater mit seiner eigenen Firma. Nach 20 Jahren Berufserfahrung in der Medienbranche verkaufte Jonasson kurzerhand seine Firma und zog ins Tessin an den Luganersee. Nach einer turbulenten Ehe lebt er heute gemeinsam mit seinem Sohn wieder in Schweden.

Das Debütwerk: „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“

Seinen ersten Roman mit dem Originaltitel „Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann“ veröffentlichte Jonasson im Jahr 2009. Das Debütwerk war so erfolgreich, dass es 2010 als das meist verkaufte Buch in Schweden galt. Seitdem wurde der Roman in mehr als 30 Sprachen übersetzt. In Deutschland erschien er im August 2011 unter dem Titel „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ bei carl’s books. Schon nach einem Monat stand der Roman unter den Top 10 und im Jahr 2012 rangierte das Buch ganz oben auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Den durchbrechenden Erfolg spiegeln auch die Verkaufszahlen wider. Über eine Million Exemplare waren in Deutschland seit dem Verkaufsstart nach nur 11 Monaten verkauft worden.

Worum geht es in dem Roman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“?

Allein die Geschichte des Buches ist ein Faszinosum an sich. Allan Karlsson entscheidet sich an seinem 100. Geburtstag aus dem langweiligen Seniorenheim zu flüchten. Er klettert aus einem Fenster und fährt in einem Bus so weit weg wie er nur kann und soweit ihn sein alten Beine tragen. Während der betagte Herr eine Schar neuer, sehr ungewöhnlicher Freunde gewinnt (darunter auch ein Elefant) und ein turbulentes Abenteuer erlebt, sind Presse und Polizei über sein Verschwinden ratlos und kommen nicht hinterher. Gleichzeitig erfährt der Leser eine Menge über die Geschichte des 20. Jahrhunderts, denn Karlsson war bei den großen Entscheidungen der Politik hautnah dabei und erzählt sie seinen Zuhörern aus seiner Sicht. Und irgendwie ist es für ihn immer gut gegangen. Der Megaseller soll im kommenden Jahr in die deutschen Kinos kommen.

Der zweite Roman: „Die Analphabetin, die rechnen konnte“

Im November 2013 erschien nach dem großen Erfolg Jonassons zweiter Roman: „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ (ebenfalls carl’s books). Für einen Autor, der bereits mit seinem Debüt einen solch fulminanten Start in der Literaturwelt hinlegte, ist das zweite Buch oftmals das schwierigere. Aber Jonas Jonasson hat hier eine ebenso unglaubliche Geschichte geschrieben, die den Leser im Nu in ihren Bann zieht. Die Junge Afrikanerin Nombeko ist ein Rechengenie, das aber nicht lesen kann. Durch Zufall hilft sie bei der Herstellung nuklearer Sprengköpfe und befindet sich in der Position, mit den mächtigsten Männern der Welt zu verhandeln. Eines Tages gelingt es Nombeko nach einem gefährlichen Projekt, sich nach Schweden abzusetzen, wo sie unverhofft ihrer großen Liebe begegnet. Das bringt aber nicht nur ihr eigenes Leben in Schwierigkeiten, sondern birgt auch für die Zukunft des Weltgeschehens große Gefahren! Im Dezember 2013 steht der Roman auf dem 1. Platz der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover.

Der außergewöhnliche Erzählstil – polarisierend und faszinierend zugleich

Jonasson ist ein Erzähler, dessen Begeisterung für Politik und Zeitgeschehen in seinen Geschichten zu spüren ist. Er lässt sich selbst von seinen Erzählungen treiben und fesselt dadurch auch die Leser. Seinen beiden Romanen lässt sich deutlich ablesen, wie viel Spaß er an ungewöhnlichen und unglaublichen Ideen und verwickelten Handlungssträngen findet.

Hörbücher und Verfilmungen

Schon 2011 war der erste Roman von Jonas Jonasson dermaßen erfolgreich, dass noch im gleichen Jahr das Hörbuch vertont wurde. Der unvergleichliche Otto Sander, der in diesem Jahr verstorben ist, gab Allan Karlsson und seiner Geschichte eine unverwechselbare Stimme (Der Hörverlag). 2013 wurde „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ mit Größen wie Matthias Habich, Walter Renneisen und Rosemarie Fendel unter der Regie von Leonhard Koppelmann auch als actionreiches Hörspiel eingelesen (ebenfalls der Hörverlag). Zudem erwarb die deutsche Firma TMG die Filmreche an „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Die Dreharbeiten zum Film begannen schon Ende des Jahres 2012. Der renommierte Regisseur Felix Herngren führt die Regie. Auch „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ wurde 2013 als Hörbuch eingelesen. Katharina Thalbach lässt mit ihrer Stimme die Geschichte lebendig werden. Welchen Spaß sich Jonas Jonasson als nächstes ausdenken wird? Die große Fanschar darf gespannt sein.

Romane, eBooks und Hörbücher von Jonas Jonasson jetzt auf Rechnung bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.