Paul Auster: „Unsichtbar“

Paul Auster gehört zu den renommiertesten zeitgenössischen amerikanischen Erzählern. Sein letztes Buch „Unsichtbar“ ist am 16. Juli in Deutschland erschienen. Auch der neue Roman schickt sich an, wieder ein Bestseller zu werden.

Paul Auster wurde 1947 in New York geboren. Nach dem Studium der Anglistik und der vergleichenden Literaturwissenschaft in New York zog es ihn auf See und er fuhr als Matrose auf einem Tanker mit. Anfang der Siebziger Jahre lebte er in Paris. Nach seiner Rückkehr lehrte er an der Columbia Universität in New York und arbeitete als Übersetzer französischer Autoren. Paul Auster ist mit Siri Hustvedt verheiratet und blickt inzwischen auf ein Oeuvre von fünfzehn Romanen zurück.

Die Romane von Paul Auster zeichnen sich durch tiefe Abgründigkeit, drastische Schilderungen und überraschende Wendungen aus. Das neueste Werk verhandelt nicht weniger als einen Pakt mit dem Teufel und eine inzestuöse Liebe. Durch ein Arrangement ist der mittellose Schriftsteller Adam Walker an seinen Geldgeber Rudolf Born gebunden. Aus der Vereinbarung wird eine fatale Bindung auf Lebenszeit. Dazwischen wird die Familiengeschichte Adams erzählt, die die inzestuöse Liaison zu seiner Schwester im Zentrum hat. So begleitet der Roman seine Figuren bis ins hohe Alter und bis zu einem überraschenden Ende.

Bei Weltbild.de bestellen: Unsichtbar

GD Star Rating
loading...
Paul Auster: "Unsichtbar", 4.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.