Alissa Walser: Immer ich. Eine spannende Erzählung.

Die Erzählung „Immer ich“ von Alissa Walser kreist um verschiedene Beziehungsgeschichten. In neun Kapiteln werden die Figuren in ihrem Leben zunächst einzeln beleuchtet – bis sich alles zu einem großen Ganzen zusammen fügt. Das alles schreibt die Bachmann-Preisträgerin in emotional dichten Sätzen, die beim Leser immer wieder neue Bilder hervorrufen.

Die Autorin, Malerin und Übersetzerin Alissa Walser wurde 1961 geboren. Ihr Vater ist der bekannte Schriftsteller Martin Walser. Frühere Werke veröffentlichte sie unter dem Pseudonym Fanny Gold. 1992 erhielt sie den „Ingeborg-Bachmann-Preis“. Am 21. Oktober wurde ihr der „Hertha-Koenig-Literaturpreis“ für den Roman „Am Anfang war die Nacht Musik“ verliehen.

Die Erzählung „Immer ich“ ist beim Piper Verlag erschienen und kostet 16,95 Euro.

„Immer ich“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.