Andreas Franz: Teufelsleib. Ein neuer Fall für Peter Brandt

Andreas Franz ist ein besonders fleißiger Krimischreiber: Seit 1996 erscheint fast jedes Jahr ein neuer Roman des 56-Jährigen. Mit 5,5 Millionen verkauften Büchern konnte sich Andreas Franz den Status des erfolgreichsten Krimiautors in Deutschland sichern. 2004 hat Franz die Figur des Kommissars Peter Brandt eingeführt. Heute erscheint der neueste Fall des Offenbacher Urgesteins mit dem Titel „Teufelsleib“.

Der Verlag über den Inhalt:

Kommissar Peter Brandt ist gerade aus einem Kurzurlaub mit seiner Freundin, der Staatsanwältin Elvira Klein, zurück, als er mit einem besonders seltsamen Mordfall konfrontiert wird. Am Mainufer in Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran: In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, und in ihrem Mund findet man eine Olive und eine Taubenfeder.
Sehr schnell stößt der Kommissar auf das Geheimnis der Toten: Sie ging offenbar einem äußerst lukrativen Nebenerwerb nach, genau wie zwei weitere Frauen, die in den letzten zwölf Monaten ermordet wurden. Peter Brandt betritt eine Welt aus religiösem Fanatismus, Gewalt und Rache.

Das Buch ist bei Droemer/Knaur erschienen und kostet 9,99 Euro.

„Teufelsleib“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.