Antonia Baum: Vollkommen leblos, bestenfalls tot

Eine junge Frau ist auf der Suche nach sich selbst und begegnet den Tücken, die das Leben so mit sich bringt. Zuerst führt sie der Weg in die Stadt, trifft neue Menschen, eine Person, die sie zu lieben glaubt. Doch dann wird sie eingeholt von den Sorgen ihrer Eltern, Enttäuschungen in der Liebe und der verwirrenden Vielfalt der Freiheiten, die ihr die Moderne bietet.

Antonia Baum wurde 1984 in Borken geboren und macht ihren Master in Kulturwissenschaft an der Universität der Künste in Berlin. Bisher hat sie Kurzgeschichten in der Wochenzeitung Der Freitag und bei Zeitonline veröffentlicht. Sie wurde für den Bachmann-Preis vorgeschlagen.

Der Roman erscheint im Hoffmann und Campe Verlag und kostet 19,99 Euro.

„Vollkommen leblos, bestenfalls tot“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.