Aravind Adiga: Letzter Mann im Turm

Aravind Adiga: Letzter Mann im Turm

Aravind Adiga: Letzter Mann im Turm
Aravind Adiga: Letzter Mann im Turm

Mumbai ist eine pulsierende, rasant entwickelnde Megacity, die ihr Erscheinungsbild kontinuierlich ändert. Viel Geld fließt in den Abriss und Neubau, so auch in Vishram Society, dessen Einwohner vom Immobilientycoon Dharmen Shah viel Geld angeboten werden, wenn sie ihm geschlossen ihre alten Behausungen überlassen. Es sind auch fast alle überzeugt, bis auf Masterji, pensionierter Lehrer, der sich beharrlich weigert, sein altes Zuhause aufzugeben. Doch wer so viel Geld hat wie Shah, der kann gefährlich werden

Aravind Adiga wurde 1974 in Indien geboren und verbrachte seine Kindheit teils dort, teils in Australien. Er studierte in den USA und England und arbeitete für die Times und für die Financial Times. Heute lebt er in Mumbai und arbeitet als Journalist. Sein erster Roman „Der weiße Tiger“ gewann 2008 den Booker Prize und wurde in 40 Ländern veröffentlicht. Sein Roman „Letzter Mann imTurm“ ist sein drittes Werk.

Der Roman erscheint im C.H. Beck Verlag und kostet 19,95 Euro.

„Letzter Mann im Turm“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.