Arne Dahl: Gier. Der erste Fall für die Agenten von Europol

Dahl-GierDer schwedische Bestseller-Autor Arne Dahl thematisiert in seinem neuen Thriller „Gier“ die Probleme der Gegenwart. Es geht um Finanzkrise, Wirtschaftskriminalität, soziale Netzwerke und um ein internationales Team, das gemeinsam gegen Korruption vorgeht. Die Protagonisten dürften Dahl-Fans zum Teil schon aus vorhergehenden Thrillern bekannt sein. Band 1 um das neue Ermittlerteam von Europol steht im März auf Platz 2 der KrimiZeit-Bestenliste.

London im Winter. Während des G9-Gipfels in der englischen Hauptstadt wird ein junger Mann chinesischer Herkunft ermordet. Die Sätze, die der Sterbende mit letzter Kraft stammelt, ergeben zunächst keinen Sinn, werden aber vom neuen Europol-Team sofort Ernst genommen. Zunächst sieht es aus, als ob das Opfer  zufällig gewählt wurde, aber schon bald darauf wird eine weibliche Leiche, die ebenfalls brutal ermordet wurde, in der Nähe von London gefunden. Das internationale Team arbeitet auf Hochtouren und verfolgt Spuren harter Wirtschaftskriminalität und Waffenschmuggel, die sie nach Lettland und China führen.

Der Autor und Literaturwissenschaftler Arne Dahl (eigentlich Jan Arnald) hat in Deutschland eine große Fangemeinde. Die Thriller um das Team von Paul Hjelm sind preisgekrönt und wurden unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet.

Der Thriller „Gier“ ist bei Piper erschienen und kostet 16,99 Euro.

„Gier“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.