Benedict Wells: Fast genial

In „Fast genial“ von Benedict Wells sieht der 17-jährige Francis Dean einer schwarzen Zukunft entgegen. Mit seiner depressiven Mutter und ohne Vater ist er in einem Trailerpark aufwachsen. Und es steht fest, dass er arbeiten muss, um die Familie zu ernähren. Nach einem missglückten Suizidversuch seiner Mutter erfährt der Junge, dass er ein Retortenkind ist. Er stammt aus einer Samenbank von genialen Männern. Die Kinder sollten ebenfalls Genies werden. Wer ist sein Vater? Francis begibt sich auf die Suche, die ihn quer durch die USA führt. Sein Freund Groover und die schöne Anne-May begleiten ihn. Der Roman basiert auf einer wahren Begebenheit. Benedict Wells hat daraus einen fesselnden Roman geschrieben.

Benedict Wells, geboren 1984 in München, lebt als freier Autor in Berlin. Bisher sind beim Diogenes Verlag erschienen: „Becks letzter Sommer“ und „Spinner“.

Der Roman „Fast genial“ von Benedict Wells erscheint beim Diogenes Verlag und kostet 19,90 Euro.

„Fast genial“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.