David Sieveking: Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte

David Sieveking: Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte

David Sieveking: Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte
David Sieveking: Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte

„Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte“ ist ein sehr berührendes Familienporträt des preisgekrönten Filmemachers David Sieveking. Der gleichnamige Film läuft seit dem 31. Januar 2013 im Kino.

Als seine Mutter Gretel an Alzheimer erkrankt, beschließt Sieveking, für einige Wochen seine Wahlheimat Berlin zu verlassen und wieder in sein hessisches Elternhaus zu ziehen. Er möchte seinem Vater, der seine Frau alleine zu Hause versorgt, eine Auszeit ermöglichen. Schritt für Schritt lernt Sieveking, sich seiner Mutter anzupassen und sie mit ihrer Krankheit neu kennen zu lernen. Und er erfährt dabei vieles über die Kraft, die seine Mutter antreibt und sie mit dieser fatalen Krankheit leben lässt. Und sie akzeptiert es, dass seine Kamera stets präsent ist. Entstanden sind berührende Aufzeichnungen, wie die Krankheit David Sieveking und seine Familie verändert und neu geformt hat. „Vergiss mein nicht“ ist ein starkes Plädoyer für die Auseinandersetzung mit einer Krankheit, die nicht nur von dem Erkrankten, sondern auch von der Familie vieles abverlangt. Sieveking hat eine liebe- und humorvolle Hommage an seine Mutter und an das Leben geschaffen. „Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte““ steht derzeit auf Platz 4 der SPIEGEL Bestsellerliste/Sachbuch.

Der Regisseur, Cutter und Autor David Sieveking wurde 1977 geboren. Für seinen Film „Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte“ hat Sieveking schon mehrere Filmpreise erhalten.

Das Sachbuch „Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte“ ist bei Herder erschienen und kostet 17,99 Euro.

„Ver­giss mein nicht. Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und ich meine Eltern neu entdeckte“ von David Sieveking bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.