Die Bibliothek der verbotenen Bücher

Die Bibliothek der verbotenen Bücher. Die Box-Edition in 10 Bänden

Die Bibliothek der verbotenen Bücher
Die Bibliothek der verbotenen Bücher

„Die Bibliothek der verbotenen Bücher“: Vor 80 Jahren, kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten, fanden die ersten öffentlichen Bücherverbrennungen statt.

Am 10. Mai 1933 brannten in vielen deutschen Städten tausende Bücher in groß angelegten Aktionen. Mehr als 20.000 Bücher von Autoren, deren Texte nicht der nationalsozialistischen Ideologie entsprachen, wurden vernichtet. Tausende Menschen wurden Zeugen der Verbrennungen. Zur Erinnerung und Mahnung an die Vergehen veröffentlichen BILD und die deutsche Buchbranche im Zuge ihrer Kampagne „Vorsicht Buch!“ zehn Bände, die damals auf der „schwarzen Liste“ standen und die heute zu wichtigen Klassikern der Literatur gehören. Die Sonderedition garantiert eine sehr spannende und immer noch hochaktuelle Lektüre.

Die Sonderedition „Die Bibliothek der verbotenen Bücher“ umfasst die Romane:

  1. „Deutschland, Deutschland über alles“ von Kurt Tucholsky
  2. „Der Weg zurück“ von Erich Maria Remarque
  3. „Verwirrung der Gefühle“ von Stefan Zweig
  4. „Hiob“ von Joseph Roth
  5. „Der Golem“ von Gustav Meyrink
  6. „Jud Süß“ von Lion Feuchtwanger
  7. „Paradies Amerika“ von Egon Erwin Kisch
  8. „Fabian“ von Erich Kästner
  9. „Hauspostille und Songs der Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht
  10. „Der Untertan“ von Heinrich Mann

Die Romane sind beim Axel Springer Verlag Berlin erschienen. Die gebundenen Romane sind auch einzeln erhältlich und kosten jeweils 9,99 Euro. Die Box-Edition in 10 Bänden kostet 75 Euro.

„Die Bibliothek der verbotenen Bücher. Die Box-Edition in 10 Bänden“ bei Weltbild.de bestellen

 

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.