Ferdinand von Schirach: Der Fall Collini – Ein Fall deutscher Justizgeschichte

In Ferdinand von Schirachs neuem Roman „Der Fall Collini“ wird in einem Berliner Luxushotel ein alter Mann ermordet. Sein Mörder, der italienische Werkzeugmacher Fabrizio Collini, war 34 Jahre lang bei Mercedes-Benz beschäftigt und lebte unauffällig und unbescholten.

Der junge, aufstrebende Anwalt Caspar Leinen übernimmt die Pflichtverteidigung für einen Mann, der sich nicht verteidigen lassen will. Zu Beginn sieht es nach einem vielversprechendem Fall aus. Doch bald erfährt Leinen, dass der Tote, ein bekannter deutscher Industrieller, der Großvater seines besten Freundes war, den er immer in bester Erinnerung hatte. Der Fall wird zum Alptraum. Collini schweigt zu den Beweggründen des Mordes. Im Laufe der Ermittlungen gerät Caspar Leinen immer tiefer in ein schreckliches Kapitel deutscher Justizgeschichte.

Ferdinand von Schirach wurde 1964 in München geboren. Seit 1994 ist er als Strafverteidiger und Anwalt in Berlin tätig. Sein 2009 veröffentlichter Roman „Verbrechen“ stand 54 Wochen auf der Spiegel-Bestseller-Liste. 2010 erschien sein zweiter Roman „Schuld“, der es sofort auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste schaffte.

Der Roman „Der Fall Collini“ ist im Piper Verlag erschienen und kostet 16,99 Euro.

„Der Fall Collini“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.