Hilary Mantel: Der riesige O'Brien

Hilary Mantel: Der riesige O’Brien

Hilary Mantel: Der riesige O'Brien
Hilary Mantel: Der riesige O’Brien

In ihrem Roman „Der riesige O’Brien“ schreibt die zweifache Booker-Preisträgerin Hilary Mantel die Geschichte der historischen Figur weiter. Sie lässt ihn und seinen späteren Anatomen John Hunter zu O’Briens Lebzeiten zusammen treffen.

„Der riesige O’Brien“ aus Irland ist mit über 2,30 m Körperlänge wirklich unglaublich groß. Im Jahr 1782 kommt der 21-Jährige von Irland nach London, um sich selbst auszustellen. Ihm stehe eine große Zukunft bevor, versichert ihm sein Freund Joe. Er wird im Cox’s Museum von unzähligen Besuchern bestaunt. Doch es sind nicht die Sensationsgierigen und Schaulustigen, die O’Brien Angst einjagen. Im Publikum befindet sich John Hunter, der sich sein Objekt der wissenschaftlichen Begierde sehr genau anschaut. Kurz darauf bemerkt O’Brien, das er weiter wächst und sein Leben nicht mehr von langer Dauer sein wird. Und Hunter können die Veränderungen nicht entgehen. Hilary Mantel ist Expertin für historische Themen, wie „Der riesige O’Brien“ erneut beweist. Bis heute ist das Skelett O’Briens im Royal College of Surgeons in London zu sehen, obwohl er sich selbst eine Seebestattung gewünscht hatte.

Die britische Autorin Hilary Mantel wurde 1952 geboren. Für die Romane “Wölfe” und „Falken“ wurde ihr der berühmte englische Booker Prize verliehen.

Das Taschenbuch „Der riesige O’Brien“ ist bei Dumont erschienen und kostet als Taschenbuch 8,99 Euro und als Taschenbuch 6,99 Euro.

„Der riesige O’Brien“ von Hilary Mantel bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.