Jan Brandt: Gegen die Welt

Borniertheit gegen Fantasie. Ein fantasiebegabter, kleiner Junge, Daniel Kuper, wächst Mitte der 70er in einem kleinen ostfriesischen Dorf auf, in dem bald unerklärliche Dinge geschehen. Kornkreise, Schnee im Hochsommer, Selbstmordversuche und Nazirunen tauchen auf und verunsichern die Dorfbewohner. Sie machen den schmächtigen und verschlossenen Daniel dafür verantwortlich, der sich mit Ignoranz, Angst und einer unerträglichen geistigen Beschränktheit konfrontiert sieht. Daniel ist auf Dauer überfordert… und verliert.
Jan Brandt wurde 1974 in Leer, Ostfriesland, geboren. Er studierte ab 1995 Literaturwissenschaften und Geschichte in Köln, Berlin und London. Noch während des Studiums arbeitete er als freier Journalist bei der FAZ und SZ. Außerdem war er auf der Deutschen Journalistenschule in München. Bisher hat er in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. Er hat mehrere Preise und Stipendien für seine Werke bekommen. Heute lebt er in München.

Der Roman erscheint im Dumont Verlag und kostet 22,99 Euro.

„Gegen die Welt“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.