Martin Walser: Meßmers Momente

Martin Walser: Meßmers Momente

Martin Walser: Meßmers Momente
Martin Walser: Meßmers Momente

In „Meßmers Momente“ taucht der Schriftsteller Martin Walser nach „Meßmers Gedanken“ (1985) und „Meßmers Reisen“ (2003) zum dritten Mal in die Gedankenwelt seiner literarischen Figur ab.

Der schmale Band, der mit nicht einmal 100 Seiten auskommt, beschreibt die Emotionen seines Helden. Die Sprache ist dicht, punktgenau und schonungslos. Meßmer lässt einen tiefen Einblick in seine vorwiegend negative Gefühlswelt zu und er geht vor allem mit sich selbst hart ins Gericht und beschreibt die dunklen Seiten seiner Seele. Und zugleich stellt er grundsätzliche Fragen zu seinem Leben, seinem Tun, seinem Empfinden und dem eigenen Sein. Für Meßmer zählt nicht nur die eigene Person, sondern vielmehr sein eigenes Ich im Leben, in der Kunst und in ihrem Schaffen. In „Meßmers Momente“ sind viele spannende Augenblicke  versammelt, die immer wieder neue Fragen aufkommen lassen.

Sie möchten Martin Walser live erleben? Am Sonntag, 17.3. um 11 Uhr: Im Rahmen der Leipziger Buchmesse, Centraltheater, Bosestr. 1, Leipzig, CICERO Foyergespräch: „Das Ende der Rechthaberei“.

Martin Walser wurde 1927 geboren und lebt am Bodensee. Der preisgekrönte Autor veröffentlichte zahlreiche kontrovers diskutierte Theaterstücke, Essays und Romane. Erst im vergangenen Jahr erschien Walsers Bestseller „Das dreizehnte Kapitel“.

„Meßmers Momente“ ist bei Rowohlt erschienen und kostet gebunden 14,95 Euro und als eBook 12,99 Euro.

„Meßmers Momente“ von Martin Walser bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.