Metin Tolan: Manchmal gewinnt der Bessere

Was ist der Goldene Gral des Fußballs? Welche höhere Macht bestimmt den Ausgang eines Spiels? Ist der Gott des Fußballs ein gerechter Gott? Wohl eher nicht, nach Aussage von Podolski nach der WM Niederlage „Manchmal gewinnt der Bessere“. Warum das so ist und wie Fußball funktioniert bzw. funktionieren sollte, erklärt der Physikprofessor Metin Tolan anhand der physikalischer Gesetze auf dem Grünen Rasen.

Metin Tolan wurde 1965 in Oldenburg geboren. Er studierte an der Christian-Albrechts-Universität  Mathematik und Physik, unternahm Forschungsaufenthalte in den USA, bevor er 1998 an der CAU Kiel in Experimentelle Physik habilitierte und als Prorektor den Lehrstuhl für Forschung an der Technischen Universität Dortmund übernahm. Er veröffentlichte neben seinen wissenschaftlichen Arbeiten zwei für Otto Normalverbraucher verständliche Sachbücher „Geschüttelt, nicht gerührt“ und „So werden wir Weltmeister“. Dabei wirft er einen humoristischen Blick auf die Physik, wie sie in alltäglichen Dingen vorkommt. „Manchmal gewinnt der Bessere“ ist sein neuestes Werk.

Das Buch erscheint im Piper Verlag und kostet 9,95 Euro.

„Manchmal gewinnt der Bessere“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.