Olga Grjasnowa: Der Russe ist einer, der Birken liebt

Grajsnowa-Der Russe ist einer, der Birken liebtIm Mittelpunkt des Debütromans „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ von Olga Grjasnowa steht eine starke, eigenwillige  und sehr ehrgeizige Protagonistin: Mascha Kogan. Die junge Frau, die aus Aserbaidschan stammt, plant eine Karriere als Dolmetscherin bei der UNO. In ihrem Leben trifft sie immer wieder auf Leute, die in der gleichen Vielsprachigkeit, Rastlosigkeit und Heimatlosigkeit leben wie sie. Als ihr Freund Elias aufgrund einer schweren Sportverletzung stirbt und sie nach Israel reist, unternimmt sie gleichzeitig eine Reise in die eigene Vergangenheit.

Mit ihrem Debütroman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“, ist die Autorin zurzeit auf Lesereise unterwegs. Weitere Infos zu den Terminen: www.hanser-literaturverlage.de

Ursula März, Die Zeit, März 2012: „Zeitgeschichtlich wacher, literarisch eigensinniger war lange kein deutsches Debüt.“

Olga Grjasnowa wurde 1984 in Baku/Aserbaidschan geboren. Sie lebt in Berlin und studiert am Literaturinstitut Leipzig. Im vergangenen Jahr erhielt sie das „Grenzgänger“-Stipendium der Robert Bosch Stiftung, das Autoren fördert, die Mittel-, Ost- und Südosteuropa einer Leserschaft zugänglicher machen.

Der Roman „Der Russe ist einer, der Birken liebt“ ist beim Carl Hanser Verlag erschienen und kostet 18,90 Euro.

„Der Russe ist einer, der Birken liebt“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.