Stephen W. Hawking: Meine kurze Ge­schich­te

Stephen W. Hawking: Meine kurze Ge­schich­te

Stephen W. Hawking: Meine kurze Ge­schich­te
Stephen W. Hawking: Meine kurze Ge­schich­te

In „Meine kurze Ge­schich­te“ erzählt der berühmte Physiker Stephen W. Hawking von seinem spannenden und unglaublichen Leben.

Stephen W. Hawking wurde am 8. Januar 1942 in Oxford geboren und zog später mit seiner Familie nach St. Albans. Er entschied sich gegen den Wunsch seines Vaters, Medizin zu studieren und begann sich in die Studien der Kosmologie und der Teilchenphysik zu vertiefen. Im Alter von nur 21 Jahren erhielt Hawkins die Diagnose Amoytrophe Lateralsklerose (ALS) mit der Aussicht, nur noch wenige Jahre zu leben. Sofort stürzte er sich in das Leben und in die Arbeit, um die ihm verbleibende Zeit so gut wie möglich zu nutzen. Er heiratete und brachte seine Karriere voran, sein Werk über Schwarze Löcher machte ihn weltberühmt und er wurde auf den Lucasischen Lehrstuhl für Mathematik in Cambridge berufen (bis 2009). Wie es ihm bis heute gelingt, große wissenschaftliche Studien zu betreiben und sich nicht von seiner schweren Krankheit unterkriegen zu lassen, schildert Hawking in „Meine kurze Geschichte“ auf humorvolle und auch für Nicht-Naturwissenschaftler gut verständliche Weise.

Die Autobiografie „Meine kurze Geschichte“ ist bei Rowohlt erschienen und kostet als gebundenes Buch 19,95 Euro und als eBook 16,99 Euro (mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Abbildungen).

„Meine kurze Ge­schich­te“ von Stephen W. Hawking bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.