Steven Uhly: Adams Fuge

Der Roman „Adams Fuge“ von Steven Uhly wird am kommenden Freitag, 9. Dezember 2011 mit dem Münchner Tukan-Preis ausgezeichnet.

In dem Roman geht es um viele Themen, die die deutsche Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer wieder beschäftigten: Integration, soziale Benachteiligung und Migration. Der Protagonist Adam wächst bei seiner deutschen Mutter in der Nähe von Ankara auf. Eines Tages wird er von seinem Vater aus diesem deutsch-türkischen Zuhause entführt. Bei Militärkonflikten mit kurdischen Rebellen ist Adam für den Tod eines Menschen verantwortlich. Er wird von vom türkischen Verteidigungsministerium nach Deutschland geschickt. Dort erfährt er, dass er in politische Machenschaften verwickelt wurde. Adam flieht quer durch Deutschland und begibt sich gleichzeitig auf eine spannende Identitätssuche.

Der Autor und Übersetzer Steven Uhly lebt und arbeitet in München. Vor einigen Jahren gründete er mit seiner Frau Ricarda Solms den Münchner Frühling Verlag.

Der Roman „Adams Fuge“ ist beim Secession Verlag für Literatur erschienen und kostet 21,95 Euro.

„Adams Fuge“ bei Weltbild.de bestellen

 

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.