T.C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist. Ein fulminanter Roman über Umweltschutz und seine Grenzen

In dem neuen Roman „Wenn das Schlachten vorbei ist“ des amerikanischen Bestseller-Autors T.C. Boyle bekämpfen sich zwei verfeindete Umweltschutz-Gruppen. Auf der einen Seite steht die Biologin Alma Boyd Takesue, ihr Gegenspieler ist der Aktivist Dave LaJoy. Schauplatz sind die Channel Islands vor der kalifornischen Südküste. Ein großes Problem stellen die eingeschleppten Ratten, Hasen und weiteren Kleintiere dar, die das natürliche Ökosystem auf den Inseln zerstören. Und gleichzeitig ist der Roman ist nicht nur ein Buch über Umwelt- oder Tierschützer, sondern ein Werk über Interessen, Moral und die Frage nach dem Wert von Leben und wer darüber bestimmt. Dave ist strikt gegen das Töten von Ratten, um die heimischen Singvögel zu retten. Während Alma als Biologin Tierversuche machte, um andere Tiere zu retten. Wer hat Recht? T.C. Boyle entwirft Charaktere, die zeigen, in welchem Dilemma der Umwelt- und Tierschutz steckt …

T. Coraghessan Boyle wurde 1948 geboren und lebt mit seiner Familie in Kalifornien. Er studierte und promovierte in dem Fach Englische Literatur. Seit dem Ende der 1970er Jahre veröffentlicht Boyle in regelmäßigen Abständen Romane. Der Bestsellerautor lehrt zudem als Professor für Literatur an der University of Southern California.

Der Roman „Wenn das Schlachten vorbei ist“ ist beim Carl Hanser Verlag erschienen und kostet 22,90 Euro.

 „Wenn das Schlachten vorbei ist“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Ein Gedanke zu „T.C. Boyle: Wenn das Schlachten vorbei ist. Ein fulminanter Roman über Umweltschutz und seine Grenzen“

  1. Pingback: animal2000 » Blog Archive » Bitte Schreiben Februar: Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.