Der Nebelmann von Donato Carrisi

Der Thriller-Bestseller aus Italien ab August auch in deutscher Sprache: Der Nebelmann von Donato Carrisi hat über 100.000 Italiener um den Schlaf gebracht. Jetzt sind wir dran.

Ein Arbeitskollege erzählt von einem Buch, dass er im Urlaub gelesen hat – auf Italienisch. Müsst ihr lesen, wenn es auf Deutsch erscheint, wird nicht lange dauern, ist ein Bestseller. Es hat doch etwas länger gedauert, aber ab 4. August 2017 soll „La ragazza nella nebbia“ nun in einer Übersetzung von Karin Diemerling erhältlich sein. Ob der Kollege zu viel versprochen hat? Nächste Woche wissen wir’s. Der Nebelmann von Donato Carrisi weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Blumen des Bösen von Charles Baudelaire

Der Klassiker neu übersetzt: Den Gedichtzyklus Die Blumen des Bösen (z.B. bei Weltbild) gibt’s zum 150. Todestag des französischen Dichters Charles Baudelaire in einer zweisprachigen Schmuckausgabe. Erscheinungstermin ist voraussichtlich der 21. Juli 2017.

Les Fleurs du Mal – Die Blumen des Bösen

Dieses Werk war ein Höhe- und ein Wendepunkt der französischen Dichtung. In seiner formalen Perfektion war es 1857 noch der Verskunst des Klassizismus und der Romantik verpflichtet. Zugleich sprengte und überschritt es deren inhaltliche Modelle und erschloss psychologisch und soziologisch völlig neue Dimensionen. Kaum ein anderes Werk prägte die europäische Lyrik so nachhaltig. Als es Mitte des 19. Jahrhunderts erschien, gab es einen riesigen Skandal und ein gerichtliches Verbot. Trotzdem ist der Gedichtzyklus zu einem zentralen Text der Moderne geworden. Die Blumen des Bösen von Charles Baudelaire weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Die Stadt des Affengottes von Douglas Preston

Die wahre Geschichte einer archäologischen Sensation: Bestsellerautor Douglas Preston berichtet, wie Archäologen und Abenteurer in Mittelamerika Die Stadt des Affengottes entdeckten. Spannender als jeder Indiana-Jones-Film und ab Anfang September 2017 auch in deutscher Sprache erhältlich. In den USA ein Top-Bestseller: Nr. 1 auf den Bestsellerlisten der New York Times und des Wall Street Journal.

Die Stadt des Affengottes – Inhalt

Ganz im Osten von Honduras, in einem Landstrich namens La Mosquitia, befinden sich einige der letzten weißen Flecken auf den Landkarten der Erde. La Mosquitia ist eine rund 80000 Quadratkilometer große Bergregion, durchzogen von Regenwäldern, Sümpfen, Seen und Flüssen. Die ersten spanischen Entdecker markierten die Gegend auf ihren Karten als „Portal del Infierno“ – als Tor zur Hölle. Die Stadt des Affengottes von Douglas Preston weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Arundhati Roy und das Ministerium des äußersten Glücks

Buchtipp des Monats Juli 2017

1997 erhielt eine fast unbekannte Inderin den Booker-Prize für ihren Debüt-Roman Der Gott der kleinen Dinge. Zwanzig Jahre danach erschien Ende Juni nun The Ministry of Utmost Happiness, der zweite Roman der Schriftstellerin und Aktivistin Arundhati Roy, und es gibt ihn ab August 2017 auch auf Deutsch: Das Ministerium des äußersten Glücks.

Ihr in mancher Hinsicht biografischer erster Roman thematisierte unter anderem das indische Kastensystem, die Rolle der Frau und das Leben von Christen im südindischen Kerala, wo die Autorin als Tochter einer geschiedenen, syrisch-christlichen Mutter aufwuchs. Und so überraschend ihre durch den Booker-Prize gewonnene Berühmtheit war, so gut wusste und weiß Arundhati Roy diese Popularität zu nutzen. Sie macht auf ihre politischen Anliegen aufmerksam, greift in Essays und Reden Themen wie die atomare Aufrüstung Indiens und Pakistans auf und prangert soziale Missstände an. Arundhati Roy und das Ministerium des äußersten Glücks weiterlesen

GD Star Rating
loading...