Jakob Arjouni: Bruder Kemal – Privatdetektiv Kayankaya ermittelt wieder!

Arjouni-Bruder Kemal

Privatdetektiv Kemal Kayankaya ist zurück! In seinem neuen Roman „Bruder Kemal“ lässt Jakob Arjouni seinen charismatischen Helden zum fünften Mal ermitteln. Und wie in den anderen Fällen steckt Kayankaya bald selbst mittendrin im Schlamassel. Tatort in seinem neuen Fall: Frankfurt in der Zeit der Buchmesse.

Der Fall scheint unkompliziert zu sein. Kayankaya erhält den Auftrag, Marieke zu suchen. Eine Jugendliche, die aus einem Frankfurter Villenviertel verschwunden ist. Wahrscheinlich ist sie mit einem älteren Künstler durchgebrannt. Oder? Zur gleichen Zeit beauftragt ihn ein Verlag, den Schriftsteller Malik Rashid während der Frankfurter Buchmesse zu beschützen. Er befürchtet, der Autor könnte Opfer eines religiös motivierten Anschlags werden. Was zunächst nicht danach aussieht: die beiden Fälle sind miteinander verknüpft. Und bald gilt der Privatdetektiv selbst als Täter. Ein rasanter Kriminalroman mit den Kayankaya-typischen coolen Sprüchen.

„Jakob Arjouni erzählt auch diesen Frankfurt-Krimi wunderbar schnoddrig und spannend.“ (Birgitte, 20/2012)

Der preisgekrönte Autor Jakob Arjouni wurde 1964 in Frankfurt am Main geboren. Die Stadt ist auch Kayankayas Einsatzgebiet und spielt eine große Rolle in den Romanen. Nach „Happy Birthday, Türke! „,“Mehr Bier“, „Ein Mann ein Mord “ und „Kismet“ ist „Bruder Kemal “ der fünfte Kayankaya-Roman.

Der Kriminalroman „Bruder Kemal“ ist beim Diogenes Verlag erschienen und kostet als gebundenes Buch 19,90 Euro und als eBook 17,99 Euro.

„Bruder Kemal“ von Jakob Arjouni bei Weltbild.de bestellen.

 

GD Star Rating
loading...

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011 für Boualem Sansal

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal erhielt am heutigen Sonntag, den 16. Oktober, den „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2011“.

Der Schweizer Literaturwissenschaftler und Autor Peter von Matt hielt die Festrede in der Frankfurter Paulskirche. Boualem Sansal macht in seinen Texten auf die gesellschaftlichen Missstände in Algerien und anderen Ländern aufmerksam und setzt sich mit seinen Büchern für Toleranz und Frieden ein. Der „Friedenspreis des Deutschen Buchhandels“ wird vom Börsenverein vergeben. Die Preisverleihung bildet stets den krönenden Abschluss der Frankfurter Buchmesse. Preisträger waren bisher unter anderem Susan Sontag, Claudio Magris und David Grossman.

Der Roman „Der Schwur der Barbaren“ ist beim Merlin-Verlag erschienen und kostet 18,90 Euro.

„Der Schwur der Barbaren“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Lizzie Doron auf der Frankfurter Buchmesse 2011

Die israelische Autorin Lizzie Doron liest heute und am Donnerstag, 13.10.2011 auf der Frankfurter Buchmesse aus ihrem neuen Roman „Das Schweigen meiner Mutter“:
Mittwoch, 12.10.2011, 12.30 Uhr
Blaues Sofa
Ludwig-Erhard-Anlage 1
Messegelände
Durch die Veranstaltung führt Barbara Wahlster (DeutschlandRadio).
Donnerstag, 13.10.2011, 20.00 Uhr
Frankfurter Kunstverein, Raum A, Markt 44
Mirjam Pressler übersetzt und übernimmt die Moderation.
Der Roman „Das Schweigen meiner Mutter“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.
GD Star Rating
loading...

Eugen Ruge: Deutscher Buchpreis 2011 für „In Zeiten des abnehmenden Lichts“

Eugen Ruge ist der Preisträger des diesjährigen Deutschen Buchpreises.

Ruge erhielt heute Abend in Frankfurt am Main den begehrten deutschen Literaturpreis. Er wird für seinen Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ ausgezeichnet, der beim Rowohlt Verlag erschienen ist. Ruge erhielt für das Manuskript der Familiengeschichte „In Zeiten des abnehmenden Lichts“  2009 bereits den Alfred-Döblin-Preis.

Der Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ ist bei Rowohlt erschienen und kostet 19,95 Euro.

„In Zeiten des abnehmenden Lichts“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Judith Schalansky: Der Hals der Giraffe – Bildungsroman

In „Der Hals der Giraffe“ steht die Biologielehrerin Inge Lohmark vor einer schwierigen Aufgabe. Sie muss eine kleine, lustlose Schulklasse bis zum Abitur bringen. Wegen Schülermangels steht fest, dass das Gymnasium in der vorpommerschen Provinz nach diesen vier Jahren schließen wird. Die Menschen sind aus dem Ort weggezogen und die Natur kommt langsam zurück. Lohmark, die ihr privates und berufliches Leben in der DDR und danach stets nach dem Motto „Anpassen und Abwarten“ verbrachte, versteht die Welt nicht mehr. Sie vertraute stets den Lehren Darwins und muss jetzt erkennen, dass sie mit dem Fortschritt nicht mehr mithalten kann …

Judith Schalansky wurde 1980 in Greifswald geboren. Sie studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Für ihren „Atlas der abgelegenen Inseln“ (mare, 2010) erhielt sie den 1. Preis der Stiftung Buchkunst.

Der Roman „Der Hals der Giraffe“ ist bei Suhrkamp erschienen und kostet 21,90 Euro.

„Der Hals der Giraffe“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Frankfurter Buchmesse 2011: Alva Gehrmann: Alles ganz Isi

Alva Gehrmann stellt in „Alles ganz Isi – Isländische Lebenskunst für Anfänger und Fortgeschrittene“ die positive Mentalität der Isländer vor. Anhand vieler Geschichten zeigt sie, wie die Isländer es immer wieder schaffen, neue und unbekannte Wege zu beschreiten und Krisen als Chance begreifen. Diese Eigenschaften, so Gehrmann kommen aus der Geschichte des Inselvolkes, das sich gegen eine strenge Natur und geografische Abgeschiedenheit behaupten musste. Die Autorin empfiehlt, sich an den Isländern ein Beispiel zu nehmen und gibt zahlreiche Tipps, wie schwierige Zeiten mit Kreativität, Tatendrang und Humor überwunden werden können. Die 1973 geborene Autorin und freie Journalistin Alva Gehrmann war schon oft in Island unterwegs und kennt die politische und gesellschaftliche Situation genau. Sie schreibt für unterschiedliche Zeitungen aus nordeuropäischen Ländern.

Alva Gehrmann auf der Frankfurter Buchmesse:
Freitag, 14. Oktober 2011, 16.00 Uhr in der „Connection Bar“ im MIB (Hbf), durch die Veranstaltung führt Christoph Schröder.
Das Sachbuch „Alles ganz Isi – Isländische Lebenskunst für Anfänger und Fortgeschrittene“ ist beim Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen und kostet 14,90 Euro.
GD Star Rating
loading...

Frankfurter Buchmesse 2011: Deutscher Jugendliteraturpreis. Verleihung am 14. Oktober.

Am Freitag, den 14. Oktober wird der Deutsche Jugendliteraturpreis 2011 auf der Frankfurter Buchmesse vergeben. Gestiftet wird er seit 1956 vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, die Organisation übernimmt der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (akj). Durch den Abend führt der Fernsehmoderator Marc Langebeck. Die Preise werden von Bernd Neumann, dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien überreicht. Zudem wird wie jedes Jahr auch ein Sonderpreis verliehen. Die Preise sind mit 8.000 Euro, bzw. 10.000 Euro für den Sonderpreis dotiert. Die Nominierungen der Autoren, Illustratoren und Übersetzer:

Bilderbuch
Marianne Dubuc/Anna Taube: Meine große kleine Welt (Carlsen)/Marije Tolman/Ronald Tolman: Das Baumhaus (Bloomsbury)/Jean-Luc Fromental, Joëlle Jolivet, Leonie Jacobson: Oups! (Carlsen)/Martin Balscheit: Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor (Bloomsbury)/Stein Erik Lunde, Øyvind Torseter, Maike Dörries: Papas Arme sind ein Boot (Gerstenberg)/Sami Toivonen und Aino Havukainen, Elina Kritzokat: Tatu und Patu und ihre verrückten Maschinen (Thienemann).

Kinderbuch
Frida Nilsson, Ulf K., Friederike Buchinger: Ich, Gorilla und der Affenstern (Gerstenberg)/Milena Baisch, Elke Kusche: Anton taucht ab (Beltz & Gelberg)/Evan Kuhlman, J.P.Coovert, Uwe-Michael Gutzschhahn: Der letzte unsichtbare Junge (dtv junior)/Monika Helfer, Michael Köhlmeier, Barbara Steinitz: Rosie und der Urgroßvater (Hanser)/Chris Priestley, David Roberts, Beatrice Howeg: Onkel Montagues Schauergeschichten (Bloomsbury)/K.A. Nuzum, Gerda Bean: Hundewinter (Carlsen).

Jugendbuch
Jan de Leeuw, Rolf Erdorf: Schrödinger, Dr. Linda und eine Leiche im Kühlhaus (Gerstenberg)/Wolfgang Herrndorf: Tschick (Rowohlt Berlin), James Roy, Stefanie Schaeffler: Town (Gerstenberg)/Karin Bruder: Zusammen allein (dtv Reihe Hanser)/ Oscar Hijuelos, Günter Ohnemus: Runaway/ Ellen Hopkins, Henning Ahrens: Crank (Carlsen).

Sachbuch
Ole Könnecke: Das große Buch der Bilder und Wörter (Hanser)/Alexandra Maxeiner, Anke Kuhl: Alles Familie! (Klett Kinderbuch)/Anthony Penrose, Egbert Baqué: Der Junge, der Picasso biss (Knesebeck)/ Christian Eichler, Jürgen Rieckhoff: Zuckerpass und Blutgrätsche (Klett Kinderbuch)/Sigrid Belzer: Die genialsten Erfindungen der Natur (Fischer Schatzinsel)/Jens Soentgen, Vitali Konstantinov: Von den Sternen bis zum Tau (Peter Hammer Verlag).

Preis der Jugendjury
John Green, Sophie Zeitz: Margos Spuren (Hanser)/Ursula Poznanski: Erebos (Loewe)/Kathrin Schrocke: Freak City (Sauerländer)/Janne Teller, Sigrid C. Engeler: Nichts (Hanser)/Rachel Ward, Uwe-Michael Gutzschhahn: Numbers (Chicken House/Carlsen)/Lauren Oivier, Katharina Diestelmeier: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie (Carlsen).

 

GD Star Rating
loading...

Frankfurter Buchmesse 2011: Shortlist Deutscher Wirtschaftsbuchpreis

Auf der Shortlist für den Deutschen Wirtschaftspreis 2011 stehen:

  • Dirk Beckmann: Was würde Apple tun? Wie man von Apple lernen kann, in der digitalen Welt Geld zu verdienen. (Econ)
  • Hanno Beck, Aloys Prinz: Abgebrannt. Unsere Zukunft nach dem Schulden-Kollaps. (Hanser)
  • Wolfgang Hetzer: Finanzmafia. Wieso Banker und Banditen ohne Strafe davonkommen. (Westend)
  • Michael Hüther: Die disziplinierte Freiheit. Eine neue Balance von Markt und Staat. (Murmann)
  • Ulrich Horstmann: Die Währungsreform kommt! Über Versuche der Politiker den Euro zu retten, fehlgeleitete Finanzmärkte und wie Sie Ihr Vermögen trotzdem sichern. (Finanzbuch)
  • Joachim Käppner: Berthold Beitz. Die Biographie. (Berlin Verlag)
  • Ulrich Schäfer: Der Angriff. Wie der islamistische Terror unseren Wohlstand sprengt. (Campus)
  • Peter Sloterdijk: Die nehmende Hand und die gebende Seite. Beiträge zu einer Debatte über die demokratische Neubegründung von Steuern. (Suhrkamp)
  • Theresia Volk: Unternehmen Wahnsinn. Überleben in einer verrückten Arbeitswelt. (Kösel)
  • Norbert Walter, Jörn Quitzau: Wer soll das bezahlen? Antworten auf die globale Wirtschaftskrise. (Pattloch)

Unter dem Motto „Wirtschaft verstehen“ wurden die Autoren von Handelsblatt, der Frankfurter Buchmesse  und der Investmentbank Goldman Sachs ausgewählt. Der Deutsche Wirtschaftsbuchpreis  ist mit 10.000 Euro dotiert und wird dieses Jahr zum 5. Mal vergeben. Die nominierten Autoren stellen ihre Bücher auf der Buchmesse vor:

Donnerstag, 13. Oktober, 16.15 Uhr im Audi-Pavillon

Die Preisverleihung findet am 13.10., abends, statt.

GD Star Rating
loading...

Frankfurter Buchmesse: Der Deutsche Buchpreis: Shortlist 2011

Die Nominierungen für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2011 wurden vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main bekannt gegeben. Diese sechs Romane wurden aufgenommen:

  • Jan Brandt: „Gegen die Welt“ (DuMont)
  • Michael Buselmeier: „“Wunsiedel“ (Das Wunderhorn)
  • Angelika Klüssendorf: „Das Mädchen“ (Kiepenheuer & Witsch)
  • Sibylle Lewitscharoff: „Blumenberg“ (Suhrkamp)
  • Eugen Ruge: „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ (Rowohlt)
  • Marlene Streeruwitz: „Die Schmerzmacherin“ (S. Fischer)
Die Preisverleihung des Deutschen Buchpreises ist die Auftaktveranstaltung zur Frankfurter Buchmesse. Sie findet am 10. Oktober im Römer in Frankfurt am Main statt. 25.000 Euro gewinnt der Preisträger, jeder der Finalisten erhält 2 500 Euro.
GD Star Rating
loading...

Frankfurter Buchmesse: E-Book Reader für 99,99 Euro

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse bringt weltbild einen äußerst preisgünstigen E-Book Reader auf den Markt. Das Gerät soll als Einsteigermodell fungieren und trägt den etwas sperrigen Namen: Aluratek Libre. Das Set umfasst den E-Book-Reader, Ladegerät, USB-Kabel, Ohrhörer und Schutzhülle.

Der Aluratek Libre hat die Größe eines Taschenbuchs. Mit dem E-Book Reader kann man digitale Bücher aus dem Internet auf das Gerät laden. weltbild hält in seinem E-Book-Shop bereits 40.000 Titel zum Download bereit. Der SW-Bildschirm ist lesefreundlich und spiegelt kaum. Der Hersteller gibt an, dass sich die E-Books mit dem Reader ebenso entspannt wie ein gedrucktes Buch lesen lassen.

Die technischen Daten laut weltbild:

  • 12,7 cm epaper-Display ermöglicht ein Lesen wie bei gedruckten Büchern
  • 6 Schriftgrößen einstellbar und Lesen in Hoch- oder Querformat
  • Bücher in Sekundenschnelle auf Ihrem Gerät
  • Lithium Akku mit besonders langer Laufzeit
  • Liest EPUB, Mobipocket, FB2, PDF, TXT und RTF Formate
  • Mit integriertem MP3-Player zum Musik hören beim Lesen
    100 MB interner Speicher, erweiterbar durch SD-Karte bis 32 GB
  • unterstützte Bildformate: JPG, GIF und BMP
  • Akku-Ladestandanzeige
GD Star Rating
loading...