Das Land, in dem wir leben wollen von Jutta Allmendinger

Wie die Deutschen sich ihre Zukunft vorstellen: Das Land, in dem wir leben wollen von Jutta Allmendinger basiert auf einer repräsentativen soziologischen Studie.

Das Land, in dem wir leben wollen – Inhalt

Was denken die Menschen in Deutschland über Familie und Karriere? Wie optimistisch oder ängstlich blicken sie in die Zukunft? Was wünschen sie sich für ihre Kinder? Wie wollen sie selbst leben? Wo wünschen sie Veränderungen, wo halten sie an Traditionen fest? Das Land, in dem wir leben wollen von Jutta Allmendinger weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Freiheit verteidigen von Ralf Fücks

Wie bewahren wir unsere Demokratie vor dem Kollaps? In Freiheit verteidigen analysiert Ralf Fücks die Gründe für Rassismus, Nationalismus und den Kollaps der politischen Mitte.

Freiheit verteidigen – Inhalt

Die liberale Demokratie steckt in einer Krise. Furcht vor dem sozialen Abstieg, einer ausufernden Globalisierung und einer unkontrollierten Zuwanderung ist weit verbreitet und erzeugt Aggressionen. Die politische Mitte scheint zu erodieren und das Vertrauen in Parteien und andere demokratische Institutionen sinkt dramatisch. Dagegen haben populistische Demagogen enormen Zulauf, autoritäre und nationalistische Kräfte hetzen offen gegen die Demokratie. Freiheit verteidigen von Ralf Fücks weiterlesen

GD Star Rating
loading...

Manfred Lütz: BLUFF! Die Fälschung der Welt

Lütz-BLUFF! Die Fälschung der WeltWas ist heutzutage überhaupt noch echt? In seinem neuen Sachbuch „BLUFF! Die Fälschung der Welt“ zeigt Manfred Lütz viele Bereiche des Lebens auf, in denen manipuliert wird, dass es kracht. Sein Ratgeber ist zugleich ein dringender Appell an den gesunden Menschenverstand, an die eigene Kreativität, Identität und an das eigene Urteilsvermögen.

Ob es um Schönheit, Finanzen oder um Erkenntnisse aus der Wissenschaft geht, überall wird gemogelt, auf- und abgerundet und kaschiert, um schönere Ergebnisse zu erzielen. Doch was hat das für Folgen für unser Leben, wenn alles nur noch schöner Schein, ein großer „Bluff“ ist? Wem kann man noch vertrauen? Wer von der Verdummung der Gesellschaft profitiert, zeigt der Psychiater Manfred Lütz eindrücklich auf. Und so ist mit „BLUFF! Die Fälschung der Welt“ eine Handreichung entstanden, die beschreibt, welche Wege es gibt, diesem Teufelskreis aus Unwissenheit und Fremdbestimmung zu entkommen.

Manfred Lütz arbeitet als Chefarzt einer Klinik für Psychiatrie. In seinen national und international erfolgreichen Sachbüchern trifft Lütz stets den Kern aktueller Diskussionen. Der Diplomtheologe setzt sich dabei auch auf humorvolle Weise mit ernsten Themen auseinander.

Das Sachbuch „BLUFF! Die Fälschung der Welt“ ist bei Droemer erschienen und kostet 16,99 Euro und als eBook 14,99 Euro.

„BLUFF! Die Fälschung der Welt“ von Manfred Lütz bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Jörg Schindler: Die Rüpel-Republik. Warum sind wir so unsozial?

Schindler-Die Rüpel-RepublikIn seinem neuen Sachbuch „Die Rüpel-Republik. Warum sind wir so unsozial?“ nimmt der Journalist Jörg Schindler die deutsche Gesellschaft sehr genau unter die Lupe.

Dass er mit diesem Titel provoziert, ist Schindlers Ziel. Er stellt viele Fragen, die den Kern der Gemeinschaft betreffen. Was geschieht, wenn eine Gesellschaft hauptsächlich aus Egoisten, Rüpeln und Individualisten besteht? Wie konnte es dazu kommen, dass das Soziale immer weiter verdrängt wurde? Wohin führt dieser Egoismus? Wie verändert er auch langfristig eine Gesellschaft? Wieso schaffen es einige, sich gegenüber anderen derart zu positionieren? Warum geht niemand dazwischen? In Zeiten weltweiter ökonomischer Probleme hinterfragt Jörg Schindler die Werte unserer Gesellschaft. Und er gibt die Hoffnung auf eine Änderung nicht auf. In „Die Rüpel-Republik“ gibt er Vorschläge für eine Verbesserung des sozialen Miteinanders. Eine spannende Lektüre und eine detaillierte Analyse, die viel Diskussionsstoff liefern.

Der Journalist Jörg Schindler (Jahrgang 1968) arbeitet seit mehr als 15 Jahren bei der Frankfurter Rundschau. Sein Spezialgebiet ist der investigative Journalismus. Zahlreiche weitere Titel von Jörg Schindler sind bei Weltbild.de erhältlich.

Das Sachbuch „Die Rüpel-Republik. Warum sind wir so unsozial?“ ist bei Scherz erschienen und kostet 14,99 Euro.

„Die Rüpel-Republik. Warum sind wir so unsozial?“ von Jörg Schindler bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Michael Ondaatje: Katzentisch – Eine aufregende Reise ins Ungewisse

Im Mittelpunkt des neuen Romans „Katzentisch“ von Bestseller-Autor Michael Ondaatje steht eine spannende Reise in eine ungewisse Zukunft.

Einige Jahre nach Kriegsende begeben sich drei Kinder gemeinsam mit vielen anderen Menschen auf ein Schiff, das sie von Ceylon nach Großbritannien bringen soll. Die Kinder, die die Erwachsenen nicht stören dürfen, sind nicht die Einzigen an Bord, die am „Katzentisch“ sitzen müssen. Ondaatje gelingt in diesem Roman ein vielschichtiges Porträt der Gesellschaft der 1950er-Jahre und zudem eine humorvolle und interessante Sozialstudie über das Leben und Verhalten von unterschiedlichsten Menschen, die auf engem Raum miteinander auskommen müssen. Und: Viele Figuren haben so einiges zu verbergen …

Der Roman- und Drehbuchautor Michael Ondaatje wurde 1943 in Sri Lanka geboren und lebt in Kanada. Sein Roman „Der englische Patient“ war ein internationaler Megaerfolg. Der Film wurde 1997 mit neun Oscars ausgezeichnet.

Der Roman „Katzentisch“ ist beim Carl Hanser Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro.

„Katzentisch“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Doug Saunders: Arrival City. Sachbuch des Monats Januar 2012 beim NDR.

Das Sachbuch „Arrival City“ von Doug Sanders steht in diesem Monat auf dem ersten Platz der „Sachbücher des Monats“, die der NDR mit einer Jury aus Fachjournalisten ermittelt hat.

Der vielfach ausgezeichnete britisch-kanadische Journalist Doug Saunders beschäftigt sich in dem Sachbuch mit dem Phänomen der Zuwanderung in die großen Städte und beleuchtet deren Folgen. In dem Untertitel heißt es dazu: „Über alle Grenzen hinweg ziehen Millionen Menschen vom Land in die Städte. Von ihnen hängt unsere Zukunft ab.“ Für seine Recherchen verbrachte Saunders mehrere Jahre in Großstädten und Megacitys. Seinen Fokus setzt er auf die Ausstattung der Städte und auf die Frage, ob sie auf den Zustrom der Menschen überhaupt vorbereitet sind. Kann den Neuankömmlingen Bildung, Arbeit und ein angemessenes soziales Leben garantiert werden? Dass es zu Konflikten kommen kann, wenn Migranten unterschiedlicher Religionen, mit verschiedenen Lebensentwürfen und sozialen Hintergründen zusammen kommen, ist eine Tatsache. Die Frage, in welche Richtung sich die jeweilige „Arrival City“ entwickeln wird,  ist äußerst spannend.  Die großen Städte müssen darauf vorbereitet sein!

Das Sachbuch „Arrival City“ ist beim Karl Blessing Verlag erschienen und kostet 22,95 Euro.

„Arrival City“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Anna Gavalda: Ein geschenkter Tag. Der unterhaltsame Familienroman jetzt auch als Taschenbuch!

Der Roman „Ein geschenkter Tag“ von Anna Gavalda ist ein Plädoyer dafür, die schönen Augenblicke im Leben besonders zu genießen.

Frankreich im Frühjahr. Eigentlich sind die drei Geschwister Lola, Simon und Garance auf dem Weg zu einer Familienhochzeit. Doch als es zu einem Streit mit der Schwägerin kommt, beschließen die drei kurzerhand ihre Pläne zu ändern. Sie lassen die Schwägerin stehen und machen einen Abstecher zu ihrem Bruder Vincent, der auf einem Schloss lebt. Anna Gavalda erzählt auf leichte Weise von einem Frühlingstag, der für die Geschwister ein geschenkter Tag ist und zugleich ein kleiner Ausbruch aus den gesellschaftlichen Konventionen.

Die französische Autorin Anna Gavalda wurde 1970 geboren. In Deutschland wurde sie vor allem mit ihrem Roman „Zusammen ist man weniger allein“ berühmt. Das Buch wurde mit dem französischen Star Audrey Tautou in der Hauptrolle verfilmt.

Der Roman „Ein geschenkter Tag“ ist 2010 als Hardcover beim Carl Hanser Verlag erschienen. Jetzt ist das Buch auch als Taschenbuch beim S. Fischer Verlag erhältlich und kostet 7,99 Euro.

„Ein geschenkter Tag“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Nick Hornby: Small Country. Vier neue Erzählungen vom britischen Bestseller-Autor!

In dem neuen Erzählband „Small Country“ hat der britische Erfolgsautor Nick Hornby vier Erzählungen zusammen getragen. Hornby porträtiert in den Geschichten „Not a Star“, „Small Country“, „Otherwise Pandemonium“ und „NippleJesus“ wieder mit viel Witz und Ironie Personen, die sich aus verfahrenen Situationen befreien müssen. Die Helden sind Pornostars, Mütter, Fußballspieler im kleinsten Land der Welt, wahrsagende Videogeräte und ein Wachmann in einer Galerie. Wie immer gelingt es dem Schriftsteller zu zeigen, dass das Leben nicht in geraden Bahnen verläuft und wie man sich doch immer wieder aufs Neue mit ihm arrangiert.

Nick Hornby wurde 1957 geboren und lebt in London. Bereits in seiner Studienzeit schrieb er Romane und Erzählungen. Viele seiner Romane machten ihn weltberühmt. Die bekanntesten Bücher „Fever Pitch“, „About a Boy“, „How to be good“ und „High Fidelity“ wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt und verfilmt. Hornby erhielt zahlreiche Auszeichnungen und eine Oscar-Nominierung für ein Drehbuch.

Der Erzählband „Small Country“ ist bei Kiepenheuer & Witsch erschienen und kostet 16,99 Euro.

„Small Country“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Ulrich Kienzle: Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen.

In dem Sachbuch „Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ berichtet der Journalist Ulrich Kienzle über seine langjährigen Erfahrungen in arabischen Ländern. Kienzle schildert die politische und gesellschaftliche Situation und erläutert anschaulich die Geschichte und Entwicklung der Staaten bis hin zum „arabischen Frühling“. Kienzle gibt einen detaillierten Einblick in seine zahlreichen persönlichen Erfahrungen, die er als Journalist in Krisengebieten sammelte. Er versammelt in diesem Buch bedrückende, spannende, gefährliche und auch komische Momente.

Der 1936 geborene Nahostexperte Ulrich Kienzle  war zunächst Auslandskorrespondent bei der ARD. Nach seinem Wechsel zum ZDF übernahm er die Leitung des Auslandsbüros und die Moderation der Sendung „auslandsjournal“. Kienzle ist weiterhin für das ZDF tätig.

Das Sachbuch „Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ ist bei sagas.edition erschienen und kostet 19,90 Euro.

„Abschied von 1001 Nacht. Mein Versuch, die Araber zu verstehen“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Michael Winterhoff: Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: Die Rückkehr zur Intuition

Michael Winterhoff fordert in seinem neuen Ratgeber „Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: Die Rückkehr zur Intuition“ Eltern auf, ihren Kindern mehr Freiräume zu geben.

Der bekannte Psychiater und Bestsellerautor Michael Winterhoff geht der Frage auf den Grund, warum Erwachsene nicht mehr in der Lage sind, instinktiv auf andere zuzugehen und sich vom eigenen Gefühl leiten zu lassen. Der gesellschaftliche Druck ist zu groß und führt dazu, dass man sich nicht mehr auf das Wesentliche konzentrieren kann, so lautet seine These. In dem Ratgeber zeigt Winterhoff Strategien auf, wie man sich aus diesem Leerlauf befreien und wie es gelingen kann, wieder zur inneren Ruhe zu kommen.

Michael Winterhoff wurde 1955 in Bonn geboren. Der Kinder- und Jugendpsychiater löste 2008 mit seinem Bestseller-Ratgeber „Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder die Abschaffung der Kindheit“ eine kontroverse Diskussion aus.

Der Ratgeber „Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: Die Rückkehr zur Intuition“ ist beim Gütersloher Verlagshaus erschienen und kostet 19,99 Euro.

„Lasst Kinder wieder Kinder sein! Oder: Die Rückkehr zur Intuition“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...