Wer kommt zur Frankfurter Buchmesse?

Wer die Frankfurter Buchmesse besucht, der hat die Chance, einigen Prominenten zu begegnen. Vom 6. bis zum 10. Oktober präsentiert sich die Buchbranche wieder auf der wichtigsten Messe des Jahres. Mehr als 7.000 Aussteller werden erwartet.

Multimediale Bücher gelten auf der diesjährigen Buchmesse als neuester Trend. Bestsellerautor  Ken Follett präsentiert zum Beispiel die multimediale Version seines Romans „Säulen der Erde“. Audio, Video, Text und Animation wirken dabei zusammen. Während des Lesens der „Säulen der Erde“ wird ein so genannter Charakterbaum aufgestellt, der dem Leser bei der Orientierung hilft, wie die Personen in dem Roman mit einander zusammen hängen.

Außerdem werden Schriftsteller wie Wladimir Kaminer, Martin Mosebach, Bret Easton Ellis oder Frank Schätzing auf der Messe erwartet.  Günther Grass spricht am Samstag an verschiedenen Stellen über sein neues Buch „Grimms Wörter“; US-Starautor Jonathan Franzen nimmt am Freitag auf dem Blauen Sofa (Übergang Halle 5/6) Platz und ist auch am Wochenende bei Veranstaltungen zu sehen.

Im Gewimmel der Messebesucher entdeckt man mit ein bisschen Glück Til Schweiger, die Musiker Roger Cicero und Dave Stewart, Maximilian Schell und Sissi Perlinger. Auch diese haben sich für die Frankfurter Buchmesse angekündigt. Ehrengast der Buchmesse in diesem Jahr ist das Land Argentinien.

Die Messe ist an den Fachbesuchertagen und am Samstag von 9.00 bis 18.30 Uhr geöffnet und am Sonntag von 9.00 bis 17.30 Uhr. Fachbesucher zahlen für die Tageskarte 36 Euro (im Vorverkauf 28 Euro), Privatbesucher 14 Euro. Die Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr ist enthalten.

Foto: Frankfurter Buchmesse/Alexander Heimann

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.