John Grisham - Der Gerechte

Der Gerechte von John Grisham

Ein neuer Justiz-Thriller von John Grisham: Der Gerechte ist ein eigenwilliger Strafverteidiger, der jene Menschen verteidigt, die mangels Vermögen oder wegen niederer Herkunft kaum Aussicht auf einen fairen Prozess hätten.

Der Gerechte – Inhalt

Rechtsanwalt Sebastian Rudd arbeitet nicht in einer Kanzlei. Sein Büro ist ein zweckmäßig eingerichteter Lieferwagen mit Bar, Kühl- und Waffenschrank. Rudds einziger Mitarbeiter ist sein Fahrer und Bodyguard. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass auch vor Gericht Gerechtigkeit herrscht – selbst wenn der Angeklagte von der Allgemeinheit zum „Bodensatz“ der Gesellschaft gezählt wird …

John Grisham - Der Gerechte
John Grisham – Der Gerechte

„Ich bin Strafverteidiger … Mein Name steht in keinem Telefonbuch. So etwas wie eine herkömmliche Kanzlei habe ich nicht. Ich trage legal eine Waffe, weil mein Name und mein Gesicht die Sorte von Menschen anziehen, die selbst Waffen tragen und kein Problem damit haben, sie zu benutzen. Ich lebe allein und schlafe für gewöhnlich auch allein. Für Freundschaften fehlen mir Geduld und Verständnis. Die Justiz ist mein Leben …“

John Grisham – der Autor

Mit seinem Debüt Die Jury startete der Rechtsanwalt John Grisham (geb. 1955) im Jahr 1989 eine einmalige Schriftsteller-Karriere. Grishams Werke wurde fast alle zu Bestsellern. Sebastian Rudd könnte nun sein brillantester und lebendigster Held werden, Der Gerechte der Auftakt einer neuen, erfolgreichen Roman-Reihe sein. Die Geschichte ist hart, packend und sorgte in den USA bereits für ein überaus positives Medien-Echo. Das gibt Anlass zur Hoffnung, dass Sebastian Rudd noch öfter für Gerechtigkeit sorgen wird.