Die schwarze Macht

Die schwarze Macht – der Islamische Staat und die Strategen des Terrors: von SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter

Die unbegreiflich grausamen Massaker des IS schockieren die Welt. Die schwarze MachtIslamwissenschaftler und SPIEGEL-Korrespondent Christoph Reuter beschreibt in Die schwarze Macht, was den Islamischen Staat („IS“) so gefährlich macht.

Es ist noch gar nicht lange her, da konnte niemand etwas mit „IS“ anfangen. Mittlerweile steht der Begriff für Terror der grausamsten Art. Der IS ist viel mehr als die brutalste Terrororganisation der Welt, er ist in vielen Dingen anders, als wir denken, anders, als wir uns bisher vorstellen konnten.

Christoph Reuter zeigt, was hinter dem IS steckt, wie er in so kurzer Zeit so „erfolgreich“ werden konnte und wer ihn – beabsichtigt oder unbeabsichtigt – unterstützt. Sein Buch ist das Ergebnis langer, akribischer Recherchen, stützt sich auf zuvor unbekannte Dokumente und zahlreiche Kontakte.

Wo liegen die Wurzeln des IS? Welche Bedeutung hat der Glaube für die „Dschihadisten“ des IS wirklich? Woher kommt die Perfektion in der strategischen Planung des Terrors?

Christoph Reuter beschreibt
– den perfekt geplanten Aufstieg des IS
– die wechselhaften Anfänge von al-Quaida im Irak bis zum IS in Syrien
– warum Ausländer nach Syrien strömen, um für den IS zu kämpfen
– die Versuche der Syrer, sich gegen den IS zu wehren
– den IS und seine Beziehung zu den Medien
– Wirtschaft, Herrschaft und Alltag im IS
– den IS als Exporteur des Terrors
und viele weitere Aspekte der Entwicklung dieser Terrororganisation.

Christoph Reuter, geboren 1968, berichtet seit vielen Jahren aus den Krisengebieten der arabischen Welt. Für seine Reportagen wurde er mehrfach ausgezeichnet.