es hätte alles so schön sein können buch vorstellung auf buchnews.com

Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers

Ein grandios-komischer Roman übers Erwachsenwerden: In Es hätte alles so schön sein können erzählt Bestsellerautor Horst Evers von einem 17-Jährigen, der nicht ganz freiwillig eine dörfliche Idylle verlässt und auf eine aberwitzige Reise geht.

Es hätte alles so schön sein können – Inhalt

Marco ist 17 und lebt auf dem Land. Eines Nachts beobachtet er, wie aus einem Bordell unweit seines Heimatdorfes ein riesiger, ganz in Leder gekleideter Mann kopfüber aus dem Fenster fliegt. Sein Leben endet auf einem Stein. Aber auch Marcos Leben verändert sich schlagartig.

Es hätet alles so schön sein können (Buch bei Weltbild.de)
Es hätet alles so schön sein können (Buch bei Weltbild.de)

Kurz nach dem Mann stürmt eine schöne junge Frau aus dem Haus. Noch bevor Marco die ganze Situation erfassen – und mit seinen Hormonen ausdiskutieren – kann, verspricht er der Frau, ihr zu helfen. Die beiden beschließen, den toten Mann, den blutüberströmten Stein und sein Auto verschwinden zu lassen.

Um es eventuell ermittelnden Behörden schwer zu machen, soll jedes Teil in ein anderes deutsches Bundesland gekarrt werden. Damit beginnt eine rasante Deutschland-Tour, die für das Pärchen viel mehr Überraschungen bereithält, als sie sowieso erwartet hätten …

Horst Evers – der Autor

… studierte Germanistik und Publizistik, jobbte als Taxifahrer und Postzusteller. 1990 gründete er mit Freunden „Dr. Seltsams Frühschoppen“, eine Textleseshow, die eine der erfolgreichsten Lesebühnen Berlins wurde. Mit Büchern wie „Gefühltes Wissen“, „Mein Leben als Suchmaschine“ oder „Der König von Berlin“ wurde Horst Evers (geb. 1967) einem breiteren Publikum bekannt.

Mehr Infos über Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers finden Sie bei Weltbild.de.