Albrecht Selge: Wach

In dem Roman „Wach“ von Albrecht Selge spaziert der rastlose Protagonist August Kreutzer bei Tag und Nacht durch das sommerliche Berlin. Er sucht neue Geschichten hinter den Fassaden und Orten seiner Stadt. Er ist süchtig nach ihren Geschichten, die ihn in eine andere Zeit entführen. Sie stellen eine Gegenwelt zu seiner Arbeit in einem Shoppingcenter dar, wo die Zeit nur schleppend vergeht. Kreutzer glaubt, dass er von einem Doppelgänger verfolgt wird, der unter seinem Namen im Internet veröffentlicht. Ihm ist selbst nicht mehr klar, was wahr ist oder doch nur ein Traum. Wo sich Vergangenheit und Gegenwart treffen. In dem Debütroman von Albrecht Selge sind die Grenzen fließend. Für diesen Roman über einen modernen Flaneur wurde der Autor am 24. September 2011 mit dem „Klaus-Michael-Kühne-Preis“ beim diesjährigen Front Harbour Festival in Hamburg ausgezeichnet.

Albrecht Selge wurde 1975 in Heidelberg geboren und wuchs in Berlin auf, wo er auch Philosophie und Germanistik studierte. Er arbeitet als Chefredakteur für die Berliner Audioguide-Firma „globe2go“.

Der Roman „Wach“ ist bei Rowohlt Berlin erschienen und kostet 19,95 Euro.

„Wach“ bei Weltbild.de bestellen

 

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.