Yrsa Sigurdardottir - DNA

DNA von Yrsa Sigurdardóttir

Ein eiskalter Thriller aus dem hohen Norden: mit DNA startete Yrsa Sigurdardóttir, „eine der besten Kriminalschriftstellerinnen der Welt“ (Times Literary Supplement) ihre neue isländische Thriller-Reihe.

DNA – Inhalt

Ein brutaler Frauenmörder hält Kommissar Huldar von der Kripo Reykjavik in Atem: Wie aus dem Nichts schlägt er erbarmungslos zu. Das erste Opfer ist eine junge Mutter. Nachts wird sie in ihrer Wohnung in Reykjavik angegriffen, nur ihre siebenjährige Tochter überlebt – und ist damit die einzige Zeugin. Kurz danach verliert eine weitere Frau auf ähnlich grausame Art ihr Leben.

Yrsa Sigurdardottir - DNA
Yrsa Sigurdardottir – DNA

Die Polizei, allen voran Kommissar Huldar, steht vor einem Rätsel. Denn er hat zum ersten Mal mit einem so wichtigen Fall zu tun, soll die Ermittlungen trotzdem leiten. Dass er dabei mit der Psychologin Freyja zusammenarbeiten muss, macht die Sache nicht einfacher. Denn Huldar hat mit ihr kürzlich nach einer Kneipentour – und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen – eine Nacht verbracht.

Während Huldar und Freyja ermitteln, will ein junger Amateurfunker den Fall auf eigene Faust lösen. Er hat kryptische Botschaften zu den beiden Opfern aufgefangen, will ihnen auf den Grund gehen – und ahnt nicht, in welch große Gefahr er sich damit begibt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, wann der Killer wieder zuschlägt …

Yrsa Sigurdardóttir – die Autorin

2005 erschien mit Das letzte Ritual ihr Krimi-Debüt, heute werden ihre Spannungsromane in mehr als 30 Ländern verkauft: Dabei begann die isländische Ingenieurin Yrsa Sigurdardóttir (geb. 1963) ihre schriftstellerische Karriere 1998 mit Kinderbüchern. Über die heimatliche Insel hinaus bekannt wurde sie allerdings mit ihrer Krimireihe um die Rechtsanwältin Dóra Gudmundsdóttir. 2011 wurde Sigurdardóttir mit dem Blóðdropinn (dt.: Blutstropfen), dem nationalen isländischen Preis für Kriminalliteratur, ausgezeichnet.