ellen berg

Ellen Berg, Alles Tofu, oder was?

ellen bergEllen Berg ist Erfolgsautorin. Die Germanistin, Reiseleiterin und Gastronomin begeistert ihre LeserInnen bisher mit Romanen wie „Du mich auch. Ein Rache-Roman“, „Das bisschen Kuchen. (K)ein Diät-Roman“, „Den lass ich gleich an. (K)ein Single-Roman“, „Ich koch dich tot. (K)ein Liebesroman“, „Gib’s mir Schatz. (K)ein Fessel-Roman“, „Zur Hölle mit Seniorentellern. (K)ein Rentner-Roman“ und „Ich will es doch auch. (K)ein Beziehungsroman“. Leser und Kritik bezeichnen ihre Werke als spannende und witzige Frauenromane, die Lesespaß garantieren. Ihr herrlich fieser Humor sei eine köstliche Lektüre für die Badewanne – entspannend, lustig und herzerwärmend. Hin und wieder rechne sie spitz mit den Männern und ihren abstrusen Gedanken ab.

(K)ein Kochroman: Alles Tofu, oder was?

Nun gibt es von Ellen Berg ihr neuestes Buch Alles Tofu, oder was? (K)ein Koch-Roman. Darin treffen Fleischesser auf Veganer und tasten sich an die Lebensweise des jeweils anderen heran. Schnell wird klar, welche Tücken die Annäherung hat. Da kommt keine Sekunde Langeweile auf. Hauptperson ist Dana. Sie betreibt das Bistro Paradies, ein kleines Lokal, das sie auf vegane Küche umstellt. Damit vertreibt sie alle Stammgäste – außer Philipp. Selbst ihr bisheriger Lebensgefährte Paul verlässt sie, weil er lieber Currywurst als Quinoa isst. Es kommt noch schlimmer, als ihr Vater bei ihr einzieht. Ebenfalls Fleischesser. Dazu pensionierter Lehrer, der alles besser weiß. Die Krönung sind Immobilienhaie, die sich das Haus mit dem Lokal und Danas Wohnung unter den Nagel reißen wollen. Dana wachsen die Probleme über den Kopf.

In dieser Situation „erfindet“ ihr vietnamesischer Koch Hung Tai ein Liebesmenü. Das wird zum absoluten Renner. Plötzlich stürmen Gäste ihr Lokal und selbst ihr Vater wird ihr zur Unterstützung. Dass plötzlich noch ihr Herz in Flammen steht, macht den Roman zu einer veganen Liebesgeschichte. Wendet sich die Pechsträhne für Dana doch noch?

Typisch Ellen Berg

Ganz nebenbei lernen LeserInnen ein wenig die vegane Küche kennen, sie sehen, wie überzeugt man von einer Lebenseinstellung sein muss, um sie im Alltag umsetzen zu können. Das schmeckt nicht jedem, wie an dem interessanten Thema vegane Ernährung gezeigt wird. Kulinarik, Intrige, Verzweiflung, Hoffnung, Familie und Liebe bringen den Mix, der das Thema über die Buchstrecke trägt. Schon die Cover-Gestaltung macht klar, dass es sich bei Alles Tofu, oder was? um ein typisches „Ellen-Berg-Berg“-Buch handelt – also eine gute Balance von leichter Unterhaltung und etwas Tiefgang.

Und noch eine Warnung

Vor einer Sache möchte ich aber warnen, wenn Sie sich nach der Lektüre des Buches für eine vegane Ernährung entscheiden: Essen Sie nicht zu viel Tofu! Vor wenigen Tagen meldete die Presse, dass einem 55-jährigen Chinesen 420 Nierensteine entfernt werden mussten, weil er zu große Mengen des proteinhaltigen Fleischersatzes gegessen hatte. Tofu enthält sehr viel Calcium, das vom Körper nur abgebaut werden kann, wenn man genügend Wasser trinkt!

Hier finden Sie mehr Informationen zu Alles Tofu, oder was?