Eva Illouz: Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung.

Das Sachbuch „Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung“ von Eva Illouz beschäftigt sich mit der Liebe im 21. Jahrhundert. Illouz, die Soziologie und Anthropologie an der Hebräischen Universität Jerusalem lehrt, zeichnet das Porträt einer Gesellschaft, die aufgrund ihrer vielfältigen Möglichkeiten leidet. Sie vergleicht den Liebesschmerz von heute mit der Liebe im 18. Jahrhundert und zeigt dabei eindrucksvoll viele Parallelen auf. Bis heute ist der Liebeskummer kein individuelles, sondern vielmehr ein gesellschaftliches Phänomen. Die Methoden und Märkte haben sich gewandelt, die Kräfteverhältnisse zwischen Mann und Frau haben sich verschoben, die Vielzahl der sexuellen Möglichkeiten führen zu einem Ungleichgewicht. Wie in ihren anderen Sachbüchern analysiert Eva Illouz den Menschen in seiner Umgebung und in seiner Zeit.

Das Sachbuch „Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung“ ist bei Suhrkamp erschienen und kostet 24,90 Euro.

„Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung“ bei Weltbild.de bestellen