Haruki Murakami: „IQ84“ – Rätselhaft erfolgreich

Haruki Murakami ist einer der international erfolgreichsten Autoren Japans. Soeben ist sein Buch „IQ84“ erschienen. Auf mehr als 1000 Seiten geht es um verlorene Seelen in der modernen Welt auf der Suche nach Liebe. Dass man bis zum Schluss das Gefühl hat, das Buch zwar gelesen, aber keineswegs verstanden zu haben, tut seinem Erfolg keinen Abbruch. Bereits mehr als eine halbe Million Mal hat sich der Roman bereits verkauft. Haruki Murakami hat mit seinen bisherigen Werken eine große Fangemeinde um sich geschart, die ihm seine Rätselhaftigkeit gerne verzeiht bzw. ihn genau dafür liebt.

Der Dumont Buchverlag fasst den Inhalt so zusammen: 1984. Aomame hat zwei verschieden große Ohren. Beim Rendezvous mit einem reichen Ölhändler zückt sie eine Nadel und ersticht ihn ein Auftragsmord, um altes Unrecht zu sühnen. Tengo ist Hobby-Schriftsteller. Er soll einen Roman der exzentrischen 17-jährigen Fukaeri überarbeiten, damit sie einen Literaturpreis bekommt. Der Text ist äußerst originell, aber schlecht geschrieben ein riskanter Auftrag. Aomame wundert sich, warum die Nachrichten ihren Mord nicht melden. Ist sie in eine Parallelwelt geraten? Um diese Sphäre vom gewöhnlichen Leben im Jahr 1984 zu unterscheiden, gibt Aomame der neuen, unheimlichen Welt den Namen 1Q84.

Das Buch ist beim Dumont Buchverlag erschienen und kostet 32 Euro.

„IQ84“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.