Henryk M. Broder: Entweder Broder. Die Deutschlandsafari. Mit renitentem Moslem.

Ab heute kann man das Buch über den Roadtrip quer durch Deutschland von Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad in den Läden kaufen. Der Titel klingt äußerst viel versprechend: „Entweder Broder. Die Deutschlandsafari. Mit renitentem Moslem.“ Man darf gespannt sein, wie sich das Land den beiden Reisenden präsentiert und was sich hier als „typisch deutsch“ herauskristallisiert. Henryk M. Broder ist Schriftsteller und Spiegel-Autor, Hamed Abdel-Samad ist einer der profiliertesten islamischen Intellektuellen in Deutschland.

Der Verlag über den Inhalt:

Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad sind zwei Beute-Deutsche. Der eine ein polnischer Jude, der andere ein ägyptischer Moslem, beide vollkommen integriert, obwohl der eine keinen Alkohol trinkt und der andere kein Schweinefleisch isst. Gemeinsam sind sie im Auto kreuz und quer durch Deutschland gefahren – mit arabischem Navigationsgerät. Sie haben ein KZ besucht und Currywurst gegessen. Sie haben Arier und Vegetarier, oberbayerische Japaner und hanseatische Lach-Yoga-Jünger, Wirtschaftswissenschaftler, Hartz-IV-Empfänger und »Großmütter gegen den Krieg« besucht. Sie haben den »Jurassic Park« der DDR gefunden, mit iranischen Dissidenten und integrierten Prostituierten gesprochen, Menschen getroffen, die mit dem Tode bedroht werden und solche, die eine Gefahr für die Demokratie sind. Was Broder und Abdel-Samad auf ihrer Deutschlandsafari mit Jesus, Mohammed und Moses im Gepäck und der konfessionslosen Hündin Wilma auf dem Rücksitz erlebt haben, steht in diesem Buch. Denn Deutschland ist kein Platz auf der Landkarte, es ist ein Zustand, den man sich erarbeiten muss.

Das Buch ist bei Knaus erschienen und kostet 14,99 Euro.

„Entweder Broder“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.