Jasmin Tabatabai: Rosenjahre

Jasmin Tabatabai hat in ihrem Buch „Rosenjahre“ das Leben ihrer Mutter im Iran zwischen 1958 und 1978 aufgezeichnet. Damals war der Iran ein anderes Land, ist hier zu erfahren, in dem sich Rosemarie Tabatabai sehr wohl fühlte. Die Geschichte der Mutter beginnt auf dem Oktoberfest, wo sie einen iranischen Unternehmer kennenlernt und sich verliebt. Sie folgt dem Mann in sein Heimatland, bekommt mit ihm vier Kinder und verbringt im Schoß der Großfamilie Tabatabai 20 glückliche Jahre. Bis die islamische Revolution alles verändert.

Jasmin Tabatabai will in ihrem Buch zeigen, dass der Iran einstmals ein gastfreundliches und offenes Land war. Für das Buch interviewte sie ihre Mutter und zog die vielen Briefe heran, die die Mutter an die deutsche Großmutter geschrieben hatte. Die Schauspielerin und Sängerin schildert in Gesprächen, Anekdoten und Szenen die spannende Liebesgeschichte einer jungen Deutschen in einem Iran, der damals ganz anders war als heute.

Das Buch ist bei Ullstein erschienen und kostet 19,95 Euro.

GD Star Rating
loading...
Jasmin Tabatabai: Rosenjahre, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.