Maria Langstroff: Mundtot!? Wie ich lernte, meine Stimme zu erheben – eine sterbenskranke junge Frau erzählt

Mit ihrer ergreifenden Lebensgeschichte „Mundtot!? Wie ich lernte, meine Stimme zu erheben – eine sterbenskranke junge Frau erzählt“ berührt Maria Langstroff die Herzen unzähliger Leser.

Als angehende Lehramtsstudentin der Anglistik und der Germanistik hatte der einst quirlige Wirbelwind Maria Langstroff große Zukunftspläne. Die fleißige Studentin plante ein Auslandssemester in Australien und wollte sich eines Tages ihren langgehegten Traum erfüllen, Lehrerin zu werden. Doch 2006 zerplatzten unvermittelt all ihre Vorhaben wie Seifenblasen. Nach mehreren OPs aufgrund einer Wirbelsäulenverbiegung folgte die schreckliche Diagnose: Maria war querschnittsgelähmt und von nun an an den Rollstuhl gefesselt. 2010 dann der zweite Schicksalsschlag: per Zufall diagnostizierten Ärzte bei Maria eine seltene unheilbare Muskelkrankheit. Die starke junge Frau schildert in „Mundtot!?“ ihren Weg zurück ins Leben. Ihr Werk ist jedoch nicht nur die tragische Lebensgeschichte einer bewundernswerten Frau, sondern auch der Spiegel der heutigen, vermeintlich toleranten Gesellschaft. Maria Langstroff schildert anhand eigener Erfahrungen die schonungslose Diskriminierung Behinderter: „Spasti“ , „Krüppel“, „Dass so was überhaupt eine Daseinsberechtigung hat. Früher hätte es das nicht gegeben. Da wurde Krüppeln nämlich der Garaus gemacht“. Doch Maria hat sich nicht mundtot machen lassen und immer weiter gekämpft. Ganz nach ihrem Motto, einem Zitat von Goethe: „Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“

Die 1986 in Hessen geborene Maria Langstroff lebt heute in einem Pflegeheim und ist mittlerweile fast vollständig gelähmt. Mit ihrer Lebensgeschichte appelliert die 26-jährige an die Gesellschaft für einen respektvollen Umgang mit Behinderung und Krankheit.

„Mundtot!? Wie ich lernte, meine Stimme zu erheben – eine sterbenskranke junge Frau erzählt“ von Maria Langstroff ist bei Schwarzkopf & Schwarzkopf erschienen. Das Taschenbuch kostet 9,99 €.

„Mundtot!? Wie ich lernte, meine Stimme zu erheben – eine sterbenskranke junge Frau erzählt“ von Maria Langstroff bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...
Maria Langstroff: Mundtot!? Wie ich lernte, meine Stimme zu erheben - eine sterbenskranke junge Frau erzählt, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.