Massimo Carlotto, Mama Sabot: Tödlicher Staub

Der eben erschienene Polit-Thriller „Tödlicher Staub“ von Massimo Carlotto, einem der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens, basiert auf einer wahren Begebenheit. Nach jahrelanger Recherche in Zusammenarbeit mit dem Journalistenteam Mama Sabot enthüllt Carlotto einen Öko-Skandal von ungeheurem Ausmaß, der von italienischen Politikern bis heute totgeschwiegen wird: Im sardischen Militärsperrgebiet Salto die Quirra testet die italienische Armee und die NATO uranhaltige Waffen. Die Folge davon sind Missbildungen und Fehlgeburten in der Bevölkerung und der heimischen Tierwelt. Seine Erkenntnisse hat er in dem fesselnden Thriller „Tödlicher Staub“ verarbeitet.

Die sardische Tierärztin Nina Tola stellt Nachforschungen über eine Reihe von mysteriösen Erkrankungen und Missbildungen bei Ziegen und Schafen an. Dies geht einigen einflussreichen Politikern jedoch gegen den Strich. Pierre Nazzari, der als untergetauchter Deserteur erpressbar ist, wird auf Nina angesetzt, um sie auszuspionieren. Dafür versucht er sich mit ihr anzufreunden. Als klar wird, dass beide ermordet werden sollen, schlägt sich Pierre auf Ninas Seite. Gelingt es Nina und Pierre den Polit-Skandal aufzudecken? Haben sie gegen die Übermacht ihrer einflussreichen, mächtigen Gegenspieler überhaupt die geringste Chance?

Der 1956 in Padua geborene Massimo Carlotto stand im Zentrum eines der spektakulärsten Fälle der italienischen Justiz. Nach Flucht und späterer Freilassung widmete er sich der Schriftstellerei. Heute publiziert er insbesondere investigative Kriminalromane.

Der Thriller „Tödlicher Staub“ von Massimo Carlotto/Mama Sabot ist im Verlag Tropen bei Klett-Cotta erschienen. Die gebundene Ausgabe ist für 14,95 €, das e-book für 10,99 € erhältlich.

Den Polit-Thriller „Tödlicher Staub“ von Massimo Carlotto/Mama Sabot bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.