Matthias Thöns - Patient ohne Verfügung

Patient ohne Verfügung von Matthias Thöns

Das Geschäft mit dem Lebensende: In Patient ohne Verfügung thematisiert Matthias Thöns die Palliativmedizin und Hospizversorgung in Deutschland.

Patient ohne Verfügung – Inhalt

1600 Euro kostet ein Tag stationäre Beatmung. Das hört sich nach einem rentablen Geschäft für die ausführende Klinik an – und es kommt unweigerlich der Verdacht auf, dass derartige Behandlungen oft vielleicht gar keinen Sinn ergeben und nur der Umsatzsteigerung dienen. Dr. Matthias Thöns hat genau das jahrelang beobachtet. In diesem Buch berichtet er von zahlreichen Fällen, in denen schwer kranke, oft alte Menschen mittels teurer Apparatemedizin behandelt werden, auch, wenn ein Therapieerfolg von vorneherein nicht zu erwarten ist.

Matthias Thöns - Patient ohne Verfügung
Matthias Thöns – Patient ohne Verfügung

Thöns kritisiert, dass Ärzte und Kliniken finanziell belohnt werden, wenn sie so viele aufwendige Eingriffe wie möglich durchführen. Da liege es nahe, dass irgendwann nicht mehr die Linderung von Schmerzen und Leid im Mittelpunkt des Handelns stehe, sondern der Profit, so der Mediziner. Daher plädiert er dafür, alten Menschen ihr Leiden nicht durch sinnlose Übertherapie zu verlängern. Besser sei es, in den Ausbau der Palliativmedizin zu investieren, als zu operieren, zu bestrahlen und zu beatmen, was das Zeug hält bzw. was die Gebührenordnung hergibt. In diesem Buch berichtet Thöns von seinen Erfahrungen aus der Praxis, benennt die Probleme und macht Lösungsvorschläge.

Die Themen:

  • Wehrlos im Wachkoma
  • Dialyse: Lohnende Blutwäsche
  • Dement: Vergessen und abkassiert
  • Chirurgische Eingriffe: Deutschland als OP-Weltmeister
  • Lungenversagen: Der letzte Atemzug ist kein Grund zu sterben
  • Chemotherapie ohne Wenn und Aber
  • Das Sterbeverlängerungskartell
  • Palliativversorgung: Mehr Lebensqualität, weniger Umsatz
  • u.v.m.

Matthias Thöns – der Autor

… ist Anästhesist und seit 1998 als Palliativmediziner tätig. Im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages war Matthias Thöns (geb. 1967) Sachverständiger zur Sterbehilfe-Debatte. Auch in Presse und Fernsehen vertritt er engagiert sein Anliegen und versucht, es einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen.

GD Star Rating
loading...
Patient ohne Verfügung von Matthias Thöns, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.