Reinhold Messner hat mit „Pol – Hjalmar Johansens Hundejahre“ eine spannende Biografie geschrieben.

Reinhold Messner erinnert in „Pol – Hjalmar Johansens Hundejahre“ an den norwegischen Polarforscher.

Fredrik Hjalmar Johansen lebte von 1867 bis 1913. Der Norweger galt als exzellenter Skisportler und war Teil der Forschungsgruppe, die 1893 mit Fridtjof Nansen zum Nordpol aufbrach. Doch die Reise scheiterte. Jahre später begleitete er Roald Amundsen auf die Tour zum Südpol. Damals lief zwischen Amundsen und dem Briten Robert Falcon Scott ein Wettstreit um das Erreichen des Südpols. Aufgrund des rüchsichtlosen Verhaltens Amundsens gegenüber dem Forscherteam kam es zu Streit zwischen Johansen und Amundsen, in dessen Folge Johanson aus der Gruppe ausgeschlossen wurde und auch bei den wissenschaftlichen Veröffentlichungen nicht erwähnt wurde. Johansen nahm sich 1913 das Leben. Der Polarforscher zählt heute neben Nansen und Admundsen zu den wichtigsten norwegischen Polarforschern. Reinhold Messner arbeitete sich durch viele Quellen und veröffentlichte jetzt das beeindruckende Porträt eines zähen Sportlers, Teamplayers und Forschers, der erst posthum zu seinem wohlverdienten Ruhm kam.

Der Extremsportler und Autor Reinhold Messner wurde 1944 in Brixen/Südtirol geboren. Er erreichte 1978 gemeinsam mit Peter Habeler die Spitze des Mount Everst ohne Verwendung von Flaschensauerstoff. Es folgten unzählige Touren.

Die Biografie „Pol – Hjalmar Johansens Hundejahre“ ist beim Malik Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro.

„Pol – Hjalmar Johansens Hundejahre“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.