Rob Alef: Kleine Biester. Xenia Yolantha Zabriskie und Kommissar Pachulke ermitteln!

Berlin im Frühling: In dem Kriminalroman „Kleine Biester“ von Rob Alef geschehen seltsame Dinge. Spielende Kinder sind wie vom Erdboden verschluckt. Der eigensinnige und forsche Kommissar Pachulke und seine Kollegin Zabriskie nehmen ihre Ermittlungen auf und haben bald einen ungeheuerlichen Verdacht, der sich durch das Verschwinden anderer Kinder sehr verhärtet. Alle verunglückten Kinder sollten demnächst auf ein bei Eltern beliebtes Gymnasium gehen … Auf der Suche gelangen die Ermittler in ein unheimliches, unterirdisches Berlin. Doch das ist nicht einmal das Schlimmste – sie haben es zudem mit Supermuttis und skrupellosen Lehrern zu tun.

Rob Alef wurde 1965 in Nürnberg geboren. Der ausgebildete Jurist ist als freier Autor und Rechtshistoriker tätig. Nach „Bang Bang stirbt“ und „Das magische Jahr“ ist „Kleine Biester“ der dritte Roman mit dem Duo Pachulke & Zabriskie. Im Januar steht der Kriminalroman auf dem 4. Platz der KrimiZeit-Bestenliste.

Der Kriminalroman „Kleine Biester“ ist im Rotbuch Verlag erschienen und kostet 14,95 Euro.

 „Kleine Biester“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.