Simon Beckett: Verwesung

Simon Beckett, der mittlerweile als König des Krimis gilt, konfrontiert in „Verwesung“ seinen wohl bekanntesten Ermittler mit einem brutalen Serienmörder. Während für viele Hunter-Fans mit dem Erscheinen von Becketts neustem Thriller ein Traum in Erfüllung geht, findet sich der Protagonist selbst in einem regelrechten Albtraum wieder. Die Handlung beginnt mit einem Rückblick auf einen acht Jahre zurückliegenden Einsatz des berühmten forensischen Anthropologen Dr. David Hunter.

Ein sadistischer Serienmörder gesteht den Mord an drei jungen, verschwundenen Frauen und die Vergewaltigung und den Totschlag an einer weiteren. Einziges Problem: er will den Ort, an dem die Mädchen vergraben liegen, nicht preisgeben und verweigert weitere Aussagen. Auch das Geschick Hunters kann kein Licht in die Sache bringen, und so wird Jerome Monk hinter Gitter gesperrt. Der Fall gerät im Laufe der Zeit allmählich in Vergessenheit. Acht Jahre später wird der Anthropologe jedoch auf äußerst unangenehme Weise wieder mit der Vergangenheit konfrontiert. Monk ist aus dem Gefängnis ausgebrochen und wieder auf freiem Fuß!

Das Buch ist bei Wunderlich erschienen und kostet 22,95 Euro.

„Verwesung“ bei Weltbild.de bestellen

GD Star Rating
loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.