Nachts am Askanischen Platz von Susanne Goga

Buchtipp des Monats Februar 2018

Der 6. Fall für Kommissar Leo Wechsler: Nachts am Askanischen Platz ist der neue historische Berlin-Krimi von Susanne Goga und erscheint voraussichtlich Anfang Februar 2018.

Nachts am Askanischen Platz – Inhalt

Januar 1928 in Berlin. In einem Schuppen auf dem Hinterhof des Askanischen Gymnasiums wird ein Toter gefunden. Direkt daneben befindet sich „Das Cabaret des Bösen“, ein Varieté- und Sensationstheater. Dessen Besitzer stellt seine im Krieg erlittenen Gesichtsverletzungen zur Schau.

Nachts am Askanischen Platz (Buch bei Weltbild)
Nachts am Askanischen Platz (Buch bei Weltbild)

Eine junge Russin wurde kurz vor dem Fund der Leiche an diesem Theater gesehen: verwirrt und auf der Suche nach einem gewissen Fjodor. Dadurch kommt der Verdacht auf, der Schlüssel zu den mysteriösen Vorkommnissen liege im Scheunenviertel, in dessen beengten Verhältnissen viele russische Emigranten leben.

Kommissar Leo Wechsler ermittelt. Und einmal mehr lernt er dabei unbekannte Gesichter seiner Stadt kennen …

Susanne Goga – die Autorin

Für ihre Krimis und historischen Romane wurde die Autorin und Übersetzerin Susanne Goga (geb. 1967) vielfach ausgezeichnet. Ihre Leo-Wechsler-Reihe hat mittlerweile eine Gesamtauflage von über 130000 Exemplaren.

Die Reihenfolge der historischen Krimis um Leo Wechsler

GD Star Rating
loading...
Nachts am Askanischen Platz von Susanne Goga, 3.4 out of 5 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.