Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach

Autobiografische Erzählungen, Notizen und Beobachtungen zu einem erzählerischen Ganzen verwoben: In Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach berührend und verzahnen sich Privates und Allgemeines. Durch diese Vielschichtigkeit und Bandbreite das bislang wohl persönlichste Buch des Bestsellerautors.

Kaffee und Zigaretten – Inhalt

Schirach erzählt von prägenden Erlebnissen und Begegnungen, Einsamkeit und Melancholie, flüchtigen Momenten des Glücks, Kunst und Gesellschaft, Entwurzelung und Sehnsucht nach Heimat. Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach weiterlesen

Deine kalten Hände von Han Kang

Ein großer Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz: Deine kalten Hände von Han Kang, der Autorin des Weltbestsellers „Die Vegetarierin“. Ein zärtliches, intensives Werk.

Deine kalten Hände – Inhalt

Eines Tages verschwindet der Bildhauer Jang Unhyong beinahe spurlos. Er hinterlässt seine Kunstwerke – faszinierende Gipsabdrücke von Händen und Körpern – und ein bewegendes Tagebuch. Darin schildert er seine lebenslange Suche nach Nähe und Wahrhaftigkeit in einer Welt voller Masken. Deine kalten Hände von Han Kang weiterlesen

Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan

„Eine bewegende, herzerwärmende und lebensbejahende Hymne an die Liebe!“ (Entertainment Weekly): Mein Jahr mit Dir ist das Roman-Debüt der Drehbuchautorin Julia Whelan. Wenn Sie die Bücher von Jojo Moyes mögen, könnte Ihnen diese Liebesgeschichte ebenfalls gefallen.

Mein Jahr mit Dir – Inhalt

Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Mein Jahr mit Dir von Julia Whelan weiterlesen

Nächte in denen Sturm aufzieht von Jojo Moyes

Eine gute Nachricht für Jojo-Moyes-Fans: Ab Ende Januar soll Nächte, in denen Sturm aufzieht, lieferbar sein, eine Neuauflage von Jojo Moyes‘ „Dem Himmel so nah“ von 2008. Das Original „Silver Bay“ erschien erstmals 2007. Also nix Neues von Moyes? Doch, eigentlich schon, denn die deutsche 2008er-Erstausgabe ist wohl nur noch gebraucht zu kriegen.

Nicht ganz optimal ist nur, dass die Neuauflage einen neuen Titel erhalten hat. Sowas gibt’s immer wieder mal. Da wird von der Lieblingsautorin oder dem Lieblingsautor ein Titel angeboten, den man noch nicht kennt, man freut sich darauf und merkt erst nach dem Kauf, dass man es schon mal gelesen hat. In diesem Fall haben wir es rechtzeitig mitgekriegt.

Dabei ist Nächte, in denen Sturm aufzieht bzw. „Dem Himmel so nah“ für Jojo-Moyes-Fans (und alle, die es werden wollen) wirklich lesenswert: ein wunderbares Lesevergnügen über romantische Verwicklungen in einem kleinen australischen Fischerdorf. Nächte in denen Sturm aufzieht von Jojo Moyes weiterlesen

Nele Neuhaus‘ neuer Taunus-Krimi: Muttertag

Zwei Jahre hat sich Nele Neuhaus für den neuen Bodenstein-Kirchhoff (Entschuldigung: Sander) Krimi wieder Zeit gelassen: 2016 ermittelten die Kriminalhauptkommissarin und ihr Chef noch „Im Wald“, nun scheint ein Serienmörder immer zum Muttertag sein Unwesen zu treiben.

Nele Neuhaus (geb. 1957) ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Der vierte Bodenstein-Kirchhoff-Roman Schneewittchen muss sterben war 2010 ihr Durchbruch im Krimi-Genre. Doch die passionierte Reiterin schreibt auch Jugendbücher – zum Thema Pferde – und unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg Unterhaltungsliteratur für Erwachsene, wie die Sheridan-Grant-Reihe.

Muttertag ist bereits der 9. Fall für Pia Sander und Oliver von Bodenstein. Und auch er spielt im Taunus, wo die Autorin lebt und arbeitet. Der Polizeipräsident der Region ernannte Nele Neuhaus übrigens zur Kriminalhauptkommissarin ehrenhalber. Mehr Lob geht fast nicht. Nele Neuhaus‘ neuer Taunus-Krimi: Muttertag weiterlesen

Bernhard Hennen und die Phileasson-Saga

Mit diesem großen Epos festigte Bernhard Hennen (geb. 1966) seinen Status als Fantasy-Superstar: Nun erschien der sechste Band der Phileasson-Saga – „Totenmeer“. Aus dem beliebtesten Rollenspiel aller Zeiten hat Hennen zusammen mit Robert Corvus ein Abenteuer gewoben, das man nie wieder vergisst.

Bernhard Hennen hatte Germanistik, Archäologie und Geschichte studiert, bevor er als Redakteur für die Fantasy-Zeitschrift „ZauberZeit“ tätig war. Für den Rollenspiel-Bestseller „Das schwarze Auge“ verfasst er zahlreiche Abenteuerbücher. Mit seinen Elfen-Romanen stürmte Hennen die Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren – wo er dank der Phileasson-Saga wohl noch lange bleiben wird. Bernhard Hennen und die Phileasson-Saga weiterlesen

Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers

Ein grandios-komischer Roman übers Erwachsenwerden: In Es hätte alles so schön sein können erzählt Bestsellerautor Horst Evers von einem 17-Jährigen, der nicht ganz freiwillig eine dörfliche Idylle verlässt und auf eine aberwitzige Reise geht.

Es hätte alles so schön sein können – Inhalt

Marco ist 17 und lebt auf dem Land. Eines Nachts beobachtet er, wie aus einem Bordell unweit seines Heimatdorfes ein riesiger, ganz in Leder gekleideter Mann kopfüber aus dem Fenster fliegt. Sein Leben endet auf einem Stein. Aber auch Marcos Leben verändert sich schlagartig. Es hätte alles so schön sein können von Horst Evers weiterlesen

Marlow – der 7. Gereon-Rath-Krimi von Volker Kutscher

Bestsellerautor Volker Kutscher lässt seinen Kommissar Gereon Rath zum siebten Mal ermitteln: diesmal gegen den Unterweltkönig Johann Marlow. Die Krimi-Reihe spielt im Berlin der 1920er- und 1930er-Jahre und ist Vorlage der internationalen, überaus erfolgreichen TV-Serie „Babylon Berlin“.

Marlow – der siebte Rath-Roman: Inhalt

Im Spätsommer des Jahres 1935 geht in der Berliner Familie Rath jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der Hitlerjugend zum Reichsparteitag in Nürnberg. Charly, Raths Frau, schlägt sich als Privatdetektivin und Anwaltsgehilfin durch. Rath selbst, mittlerweile Oberkommissar, muss sich mit Fällen beschäftigen, die sonst niemand bearbeiten will. Marlow – der 7. Gereon-Rath-Krimi von Volker Kutscher weiterlesen

Alles von Georges Simenon – endlich auf Deutsch

Der Verlag Hoffmann und Campe und der neue Schweizer Kampa Verlag hatten angekündigt, ab Herbst 2018 zusammen „die erste deutschsprachige Gesamtausgabe des erzählerischen Werks“ von Georges Simenon herauszugeben. Nun ist es soweit.

Der belgische Schriftsteller war ja überaus produktiv. Allein 75 Krimis um den Kult-Kommissar Maigret hatte er geschrieben. Dazu 117 weitere Romane und über 150 Erzählungen. Und vieles mehr. Nun sollen ab Herbst 2018 pro Halbjahr fünf bis sechs der großen Romane von Georges Simenon (1903 – 1989) bei Hoffmann und Campe und Kampa als Hardcover erscheinen. Bei Kampa gibt es außerdem die Maigret-Krimis als Hardcover und bei DAV als Hörbücher ebenfalls ab Herbst 2018 (Abschluss im Herbst 2022), danach bei Atlantik als Taschenbücher ab Herbst 2019. Alles von Georges Simenon – endlich auf Deutsch weiterlesen

Inger-Maria Mahlke – Archipel

Nachtrag, 09.10.2018

Deutscher Buchpreis 2018 für „Archipel“ von Inger-Maria Mahlke

„Die Jury bezeichnete das Buch, das als beste literarische Neuerscheinung des Jahres im deutschsprachigen Raum prämiert wurde, am Montagabend als ‚eindrückliches Ereignis’“, berichtet Deutschlandfunk Kultur.

Blogbeitrag vom 22.08.2018

Ein großer Familienroman von der Peripherie des europäischen Kontinents, von Teneriffa, der Insel des ewigen Frühlings: Mit ihrem neuen Roman Archipel blickt Inger-Maria Mahlke zurück auf hundert Jahre europäische Geschichte – deutungsstark, unbefangen, frei von Sentimentalität, dafür voller Erfindungskraft und Atmosphäre. Inger-Maria Mahlke – Archipel weiterlesen