Liebende – eine Fabel von Jeong Ho-seung

Buchtipp des Monats März 2019

Eine poetische, berührende Liebesgeschichte über die unermessliche Kraft verbundener Herzen: Mit Liebende führt Jeong Ho-seung seinen Leserinnen und Lesern die Kostbarkeit des Lebens vor Augen. Ein kleines Buch, ein Büchlein von nicht mal 130 Seiten, das doch so viel enthält.

Liebende – Inhalt

Hoch oben am First buddhistischer Tempel findet man zwei Karpfen, die dort Teil eines Windspiels sind. Sie lassen die Glöckchen erklingen, um trauernden Menschen Trost zu spenden und Freude in einsame Herzen zu tragen. Liebende – eine Fabel von Jeong Ho-seung weiterlesen

Das Volk der Bäume von Hanya Yanagihara

Buchtipp des Monats Februar 2019

Schon 2013 erschien dieses Werk von Hanya Yanagihara in englischer Originalsprache unter dem Titel „The People in the Trees“. Ende Januar ist Das Volk der Bäume von der Autorin des Weltbestsellers „Ein wenig Leben“ nun auch auf Deutsch erhältlich.

Ein brillant geschriebener, gefährlicher Dschungel von einem Roman, der die Frage aufwirft: Wie betrachten wir eine Lebensleistung, wenn sich das Genie dahinter als Monster entpuppt?

Das Volk der Bäume – Inhalt

Was als Expedition in die fremde Dschungelwelt Mikronesiens beginnt, wird zur Begegnung mit den Abgründen des Menschlichen. Das Volk der Bäume von Hanya Yanagihara weiterlesen

Ich bringe dir die Nacht von Catherine Ryan Howard

Buchtipp des Monats Januar 2019

Ein Serienkiller terrorisiert die irische Hauptstadt Dublin: „The Liars Girl“ von Catherine Ryan Howard ist ein atmosphärischer, hochspannender Thriller. Unter dem Titel Ich bringe dir die Nacht ist das Buch voraussichtlich ab 22. Januar 2019 auch in deutscher Sprache erhältlich.

Ich bringe dir die Nacht – Inhalt

In Dublin wird die Leiche einer jungen Frau aus einem Kanal geborgen. Die Ermittler erinnert die Tat stark an den berüchtigten Kanal-Killer Will Hurley. Doch der sitzt seit zehn Jahren hinter Gittern. Ist ein Nachahmer am Werk? Ich bringe dir die Nacht von Catherine Ryan Howard weiterlesen

Der Luna-Effekt von Lincoln Child

Buchtipp des Monats Dezember 2018

Der neue Science-Mystery-Thriller von Lincoln Child erscheint Mitte Dezember endlich auch auf Deutsch: Der Luna-Effekt ist der 5. Fall für den Enigmatologen Jeremy Logan, dem Experten für unerklärliche Phänomene.

„Childs Figuren sind genauso erstklassig wie seine Geschichten.“ (The Washington Post Book World)

Der Luna-Effekt – Inhalt

Eine abgeschiedene Hütte iin den atemberaubenden Wäldern des Adirondack Nationalparks: Für den Enigmatologen Jeremy Logan der ideale Ort, um endlich in Ruhe zu schreiben. Aber dann wird die Leiche eines Wanderers aufgefunden: Grausam zerfleischt – die Polizei glaubt an den Angriff eines wilden Tieres. Der Luna-Effekt von Lincoln Child weiterlesen

Unter Wasser von Till Raether

Buchtipp des Monats November 2018

Ein Hamburg-Krimi? Der fünfte Fall für Danowski? Sowas als Buchtipp des Monats? Ja. Grade deswegen. Und weil November ist. Denn jetzt ist wieder die Zeit gekommen, in der man viel Lesefutter braucht.

Und wenn Ihnen Unter Wasser von Till Raether gefallen sollte, wissen Sie schon mal, dass es noch vier von der Sorte gibt und Sie für die ersten trübdunklen Wochen versorgt wären. Eine vielleicht etwas sonderbare Argumentation, aber das liegt wohl an der Herbststimmung.

Unter Wasser – Inhalt

Unter Wasser von Till Raether weiterlesen

Blut und Gold von Snorri Kristjánsson

Buchtipp des Monats Oktober 2018

Historischer Roman, Wikingerroman, Skandinavien-Krimi: In Blut und Gold vereint Snorri Kristjánsson gleich mehrere derzeit erfolgversprechende Genres. Gewagt oder gelungen?

Eher Letzteres – denn eine Ermittlerin unter Wikingern im 10. Jahrhundert ist dann doch nicht so abwegig, wie es sich zunächst vielleicht anhört.

Blut und Gold – Inhalt

Skandinavien im Sommer des Jahres 970. Helga ist die junge Adoptivtochter des Wikingers Unnthor Reginsson. Der war einst ein furchterregender und berüchtigter Krieger. Nun führt er mit seiner Frau Hildigunnur einen Hof und ist Häuptling der umliegenden Täler. Blut und Gold von Snorri Kristjánsson weiterlesen

Der Platz an der Sonne von Christian Torkler

Buchtipp des Monats September 2018

Ein überraschendes Buch zu einem topaktuellen Thema: In seinem ersten Roman Der Platz an der Sonne erzählt Christian Torkler von Menschen, die vor der Armut in ihrem zerstörten Land fliehen – ins reiche Afrika. Durch besonders für Europa ungünstige Umstände ist die „Erste Welt“ zur „Dritten Welt“ – und umgekehrt – geworden.

„Nicht wer wir sind, entscheidet über unseren Platz in der Welt, sondern wo wir geboren werden. Christian Torkler hat den Roman der Stunde geschrieben.“ (Juli Zeh)

Der Platz an der Sonne – Inhalt

Gleich nach dem zweiten hatte 1948 der dritte große Krieg begonnen. Um ihre wichtigen Industrien vor Bombardements zu schützen, hatten die Kriegsparteien in Ost und West ihre Produktionsstätten in die Kolonien verlagert. Erst seit 1961 herrscht Frieden. Der Platz an der Sonne von Christian Torkler weiterlesen

Vier Tage in Kabul von Anna Tell

Buchtipp des Monats August 2018

Das gefeierte Thriller-Debüt von Anna Tell: „Fyra dagar i Kabul“ (Vier Tage in Kabul) erzählt vom Einsatz einer schwedischen Kriminalkommissarin in Afghanistan und soll ab 21. August 2018 nun auch auf Deutsch (bei Rowohlt Polaris) erhältlich sein.

„Debütautorin Anna Tell hat genug Hintergrundwissen, um bessere Kriminalromane zu schreiben als die meisten. Und das Talent, perfekt zu dosieren: genaue Beschreibungen, elegant eingefügte Details zum Privatleben der Hauptfiguren und keine unnötigen Übertreibungen.“ (Dagens Nyheter) Vier Tage in Kabul von Anna Tell weiterlesen

Zerrissene Erde von N.K. Jemisin

Buchtipp des Monats Juli 2018

Die preisgekrönte Dystopie der US-amerikanischen Autorin N.K. Jemisin: Der düster-realistische Fantasy-Bestseller Zerrissene Erde wurde mit dem Hugo-Award ausgezeichnet und soll Anfang August nun endlich auch auf Deutsch erscheinen.

Zerrissene Erde – Inhalt

Im Herzen des Landes Sanze hat sich ein gewaltiger Riss aufgetan: Er ist voll brodelnder Lava, stößt Asche aus und verdüstert damit den Himmel. Immer mehr Menschen scheinen dem Wahnsinn zu verfallen, selbst der Herrscher scheint verrückt geworden zu sein und lässt seine Untertanen ermorden. Zerrissene Erde von N.K. Jemisin weiterlesen

Häuser aus Sand von Hala Alyan

Buchtipp des Monats Juni 2018

Der erste Roman der palästinensisch-amerikanischen Lyrikerin Hala Alyan, der – voraussichtlich am 18. Juni 2018 – auch auf Deutsch erscheint. Häuser aus Sand erzählt von dem Ort, der für uns alle lebensnotwendig ist: das Zuhause.

Häuser aus Sand – Inhalt

Nablus, 1963. Salma musste vor Jahren ihre geliebte Heimat Jaffa an der israelischen Mittelmeerküste verlassen. Im Westjordanland, in Nablus, haben sie, ihr Mann und ihre Kinder einen neuen Platz gefunden. Doch das neue Haus ist ihr fremd geblieben, nur den Garten konnten sie in ein eigenes, farbenfrohes kleines Paradies verwandeln. Häuser aus Sand von Hala Alyan weiterlesen