Die Kunst des klugen Essens von Melanie Mühl und Diana von Kopp

Durch „42 verblüffende Ernährungswahrheiten“ möchten Melanie Mühl und Diana von Kopp Die Kunst des klugen Essens ihren LeserInnen nahe bringen. Intelligente Ernährung leicht gemacht?

Die Kunst des klugen Essens – Inhalt

Warum machen uns manche Speisen glücklich, während wir uns vor anderen ekeln? Warum essen wir schon mal so viel, dass wir glauben, zu platzen? Wer sagt uns, wann wir satt sind? Wie funktioniert Schmecken? Welche Auswirkungen haben Psyche und Gehirn auf unsere Nahrungsaufnahme? Die Kunst des klugen Essens von Melanie Mühl und Diana von Kopp weiterlesen

1866 von Klaus-Jürgen Bremm

Bismarcks Krieg gegen die Habsburger im Jahr 1866: Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm schildert in seinem Buch 1866 Vorgeschichte, Verlauf und Auswirkungen des deutsch-deutschen Krieges.

1866 – Inhalt

Fast jeder hat es im Geschichtsunterricht gelernt: Preußen und Österreich stritten sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts um die Vorherrschaft über den Deutschen Bund. Dadurch kam es 1866 zum deutsch-deutschen Krieg, den Preußen vor genau 150 Jahren, am 3. Juli 1866, in der Schlacht bei Königgrätz gewann. Ein Sieg des kühl kalkulierenden preußischen Kanzlers Bismarck und des strategischen Genies General Moltkes. Ein Krieg, der die Entwicklung Europas entscheidend beeinflusste. 1866 von Klaus-Jürgen Bremm weiterlesen

Albert muss nach Hause von Homer Hickam

Ein Unterhaltungsroman, der tatsächlich unterhält? Gibt’s sowas noch? Kritiker wie Elke Heidenreich jedenfalls haben Albert muss nach Hause empfohlen. Aber laut Untertitel erzählt der US-amerikanische Autor Homer Hickam hier „die irgendwie wahre Geschichte eines Mannes, seiner Frau und ihres Alligators“ – und das lässt nichts Gutes ahnen. Hört sich nach einer echt verrückten Story an, irgendwie. Noch so eine. Hört sich nämlich auch sehr bekannt an, irgendwie. Und irgendwie hat man schon gar keine Lust, reinzulesen. Sollte man aber.

Albert muss nach Hause – Inhalt

Homer Hickam erzählt von einer Reise seiner Eltern nach Florida in den 1930er-Jahren. Elsie Hickam und Homer Hickam Senior sind in Begleitung ihres Alligators Albert unterwegs. Das Tier ist auch der Grund für die Reise, denn Mr. Hickam möchte nicht mehr mit ihm unter einem Dach wohnen. Elsie hat Albert seiner Meinung nach etwas zu sehr ins Herz geschlossen, der Alligator lässt sich sogar wie ein Hund kraulen. Albert muss nach Hause von Homer Hickam weiterlesen

Die grüne Hölle von Maarten ´t Hart

Ein witziges Buch voller Ironie: In Die grüne Hölle erzählt Bestsellerautor Maarten ´t Hart von seinen Erfahrungen als Gärtner, von Lust und Last des Gärtnerns.

Die grüne Hölle – Inhalt

Das chinesische Sprichwort, das besagt, dass Gärtner werden solle, wer ein Leben lang glücklich sein wolle, würde Maarten ´t Hart gern ergänzen: Auch, wer sich sein Leben lang ärgern will, soll Gärtner werden, meint er. Und er weiß, wovon er redet, denn er ist seit Jahrzehnten selber leidenschaftlicher Gärtner. Und als solcher hat er gelernt: Unkraut vergeht tatsächlich nicht. Nie. Die grüne Hölle von Maarten ´t Hart weiterlesen

Sturmwarnung von Stefan Kruecken

Das aufregende Leben von Kapitän Jürgen Schwandt – die Biografie: In Sturmwarnung beschreibt Stefan Kruecken die Abenteuer des berühmten Hamburgers auf See und in den Häfen.

Sturmwarnung – Inhalt

Stefan Kruecken - Sturmwarnung
Stefan Kruecken – Sturmwarnung

Kapitän Jürgen Schwandt wurde 1936 geboren. In den Trümmern Hamburgs wuchs er auf. Er träumte von einer „exotischen Welt aus Fernweh und Sternenstaub“, und um sie zu sehen, ging er im Alter von 16 Jahren zur See. Doch bald lernte er, worum es bei der Seefahrt wirklich ging: harte Arbeit auf unbarmherzigen Ozeanen. Jürgen Schwandt hat in den folgenden Jahrzehnten alles erlebt, die Orkane auf See ebenso wie die Stürme im Rotlicht der Häfen, die schönen Momente ebenso wie jene zwischen Leben und Tod. Stefan Kruecken erzählt in der mal nachdenklichen, mal turbulent-amüsanten Biografie Sturmwarnung die authentische Geschichte eines harten und zugleich spannenden Lebens.

Kapitän Jürgen Schwandt

… ist den Lesern der Hamburger Morgenpost bestens bekannt: durch seine Kolumne „Hier spricht der Kapitän“, in der er immer wieder auch zu aktuellen Ereignissen mit Vehemenz seine Meinung sagt, von skrupellosen Reedern, die heute noch Menschen ausbeuten bis hin zu den absurden Auswüchsen der internationalen Politik.

Am Ende bleiben die Zedern von Pierre Jarawan

Der erste Roman des preisgekrönten „Poetry Slammers“ Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern erzählt fantasievoll die berührende Geschichte eines jungen Mannes auf der Suche nach seinen Wurzeln, vor dem Hintergrund des dramatischen Schicksals des Nahen Ostens.

Am Ende bleiben die Zedern – Inhalt

Kurz bevor Samir geboren wurde, waren seine Eltern aus dem Libanon nach Deutschland geflohen. Samir ist acht Jahre alt, als sein geliebter Vater spurlos verschwindet. Um das Rätsel dieses Verschwindens zu lösen, reist Samir zwanzig Jahre später in den Libanon, das Land der Zedern. Am Ende bleiben die Zedern von Pierre Jarawan weiterlesen

Der Gerechte von John Grisham

Ein neuer Justiz-Thriller von John Grisham: Der Gerechte ist ein eigenwilliger Strafverteidiger, der jene Menschen verteidigt, die mangels Vermögen oder wegen niederer Herkunft kaum Aussicht auf einen fairen Prozess hätten.

Der Gerechte – Inhalt

Rechtsanwalt Sebastian Rudd arbeitet nicht in einer Kanzlei. Sein Büro ist ein zweckmäßig eingerichteter Lieferwagen mit Bar, Kühl- und Waffenschrank. Rudds einziger Mitarbeiter ist sein Fahrer und Bodyguard. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass auch vor Gericht Gerechtigkeit herrscht – selbst wenn der Angeklagte von der Allgemeinheit zum „Bodensatz“ der Gesellschaft gezählt wird … Der Gerechte von John Grisham weiterlesen

Generation Beziehungsunfähig von Michael Nast

Das neue Buch des bekannten Online-Kolumnisten: In Generation Beziehungsunfähig porträtiert Michael Nast seine Generation, ihre Eigenarten, Einstellungen und Stimmungen.

Generation Beziehungsunfähig – Inhalt

Die Generation Y: geboren zwischen 1980 und 1999, aufgewachsen mit Internet und Handy, gut ausgebildet, technikaffin – und völlig auf sich selbst fixiert. Alles, was ihre Vertreter tun oder lassen, hängt davon ab, welche Vor- oder Nachteile für die eigene Person daraus entstehen könnten.

„Das eigene ich ist unser großes Projekt.“ Generation Beziehungsunfähig von Michael Nast weiterlesen

Das Buch des Reisens von Rainer Wieland

Reiseberichte von der Antike bis heute: Das Buch des Reisens von Rainer Wieland ist eine opulent ausgestattete Kulturgeschichte des Reisens, die Sie in eine Zeit entführt, in der das Reisen noch ein Abenteuer war – und zeigt, dass es auch heute noch ein Abenteuer sein kann.

Das Buch des Reisens – Inhalt

So alt wie die Menschheit selbst ist die Sehnsucht des Menschen, Entdeckungen zu machen und Abenteuer zu erleben. Rainer Wieland hat in seinem Buch authentische Berichte berühmter Reisender versammelt. Begleiten Sie Herodot, Marco Polo, Alexander von Humboldt, Bruce Chatwin und viele andere rund um die Welt. Die Autoren und ihre Texte werden hier fachkundig, mit Illustrationen und Karten versehen, vorgestellt. Das Buch des Reisens von Rainer Wieland weiterlesen

Der Stift und das Papier von Hanns-Josef Ortheil

Der „Roman einer Passion“: In Der Stift und das Papier beschreibt Hanns-Josef Ortheil, einer der bedeutendsten deutschen Autoren der Gegenwart, wie er zum Schreiben kam.

Im letzten Jahr hatte Hanns-Josef Ortheil mit Die Berlinreise das zweite Reisetagebuch seiner Kindheit vorgelegt. Danach hörte er häufig die Frage, wie ein gerade Zwölfjähriger ein so beeindruckendes Buch schreiben konnte. Diese Frage beantwortet Ortheil nun in Der Stift und das Papier. Der Stift und das Papier von Hanns-Josef Ortheil weiterlesen