Der Platz an der Sonne von Christian Torkler

Buchtipp des Monats September 2018

Ein überraschendes Buch zu einem topaktuellen Thema: In seinem ersten Roman Der Platz an der Sonne erzählt Christian Torkler von Menschen, die vor der Armut in ihrem zerstörten Land fliehen – ins reiche Afrika. Durch besonders für Europa ungünstige Umstände ist die „Erste Welt“ zur „Dritten Welt“ – und umgekehrt – geworden.

„Nicht wer wir sind, entscheidet über unseren Platz in der Welt, sondern wo wir geboren werden. Christian Torkler hat den Roman der Stunde geschrieben.“ (Juli Zeh)

Der Platz an der Sonne – Inhalt

Gleich nach dem zweiten hatte 1948 der dritte große Krieg begonnen. Um ihre wichtigen Industrien vor Bombardements zu schützen, hatten die Kriegsparteien in Ost und West ihre Produktionsstätten in die Kolonien verlagert. Erst seit 1961 herrscht Frieden. Der Platz an der Sonne von Christian Torkler weiterlesen

Kenia Valley von Kat Gordon

Buchtipp des Monats April 2018

Eine Geschichte von tiefer Liebe und großen Enttäuschungen, von wahren und falschen Freunden – und von der Suche nach sich selbst. In Kenia Valley entwirft Kat Gordon ein schillerndes Panorama des ostafrikanischen Kenia zur Zeit der britischen Kolonialherrschaft in den 1920er- und 1930er-Jahren. Die deutsche Übersetzung von Mayela Gerhardt erscheint voraussichtlich noch im April.

Kenia Valley – Inhalt

Theo kommt in den 1920er-Jahren mit seiner Familie aus England nach Kenia. Dort lernt der 15-Jährige den viel älteren Bonvivant Freddie und dessen Geliebte Sylvia kennen. Theo wird Freddies Vertrauter, verliebt sich in die wunderschöne Sylvia, taucht in die abenteuerliche, exzentrische Welt des „Happy Valley Set“ ein, eine Welt voller Glamour, Affären, Drogen und Partys. Kenia Valley von Kat Gordon weiterlesen