Markus Heitz – Neues vom Fantasy-Superstar

Er ist Deutschlands erfolgreichster Fantasy-Autor: Seine Bücher standen bislang insgesamt 234 Wochen auf den Spiegel-Bestsellerlisten. Mehr als fünf Millionen Exemplare davon wurden allein in Deutschland verkauft – weltweit waren es rund 8 Millionen. Und unglaubliche zehn Mal erhielt Markus Heitz den Deutschen Phantastik Preis.

„Markus Heitz ist ein Phänomen im Bereich der Phantastischen Literatur.“ (fantasybuch.de)

Nach seinem Studium der Germanistik und Geschichte war Heitz (geb. 1971) zunächst als freier Journalist tätig. 2002 erschien sein erster Roman „Die dunkle Zeit 1 – Schatten über Ulldart“, für den er 2003 seinen ersten Deutschen Phantastik Preis erhielt (heute umfasst das Ulldart-Universum zwei Reihen mit sechs bzw. drei Bänden und drei Abenteuer-Spielbücher). Mit dem Roman „Die Zwerge“ von 2003, dem ersten Band einer am Ende fünfteiligen Bestsellerserie, schaffte Heitz endgültig national und international den Durchbruch und kann seitdem als freier Autor arbeiten. Markus Heitz – Neues vom Fantasy-Superstar weiterlesen

Nie die Lust aus den Augen verlieren von Ulrich Wickert

Anfang Dezember wird Ulrich Wickert 75 Jahre alt. Sein neues Buch Nie die Lust aus den Augen verlieren führt Sie durch die Themen seines Lebens, ist faszinierendes (Selbst)Porträt und spannendes Abbild unserer Zeit zugleich. Für alle, die an den Erlebnissen, An- und Einsichten eines erfahrenen und weitgereisten Journalisten interessiert sind.

Nie die Lust aus den Augen verlieren – Inhalt

„Lebensthemen“ lautet der Untertitel seines neuen Buches, und so schreibt Ulrich Wickert natürlich wie so oft auch hier über Frankreich und Paris – aber eben auch über China oder New York. Er erzählt von Gesprächen und Begegnungen mit Politikern und Schriftstellern, stellt Überlegungen über Tugenden, Werte und die aufklärerische Funktion des Journalismus an … Kurz: Sein neues Buch versammelt Bekanntes ebenso wie Überraschendes aus seinen 35 Jahren schriftstellerischen Lebens, vieles erscheint hier erstmals in Buchform und zeugt von der unbändigen Neugier Wickerts, Menschen zu treffen, über Menschen zu schreiben und über den Menschen nachzudenken. Nie die Lust aus den Augen verlieren von Ulrich Wickert weiterlesen

Sie kam aus Mariupol von Natascha Wodin

Das außergewöhnliche Buch einer Spurensuche: In Sie kam aus Mariupol erzählt Natascha Wodin vom Schicksal ihrer Mutter, einer nach Nazi-Deutschland verschleppten, sowjetischen Zwangsarbeiterin. Ausgezeichnet mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2017. Und bereits für das Manuskript mit dem Arbeitstitel „Ich war nie in Mariupol“ erhielt Natascha Wodin 2015 den Alfred-Döblin-Preis.

Sie kam aus Mariupol – Inhalt

Immer wieder sagte Nataschas Mutter diesen Satz: „Wenn du gesehen hättest, was ich gesehen habe“. Was sie damit meinte, nahm sie allerdings mit ins Grab. Da war Natascha zehn Jahre alt und fragte sich, warum sie in einem Lager für so genannte Displaced Persons leben musste. Sie kam aus Mariupol von Natascha Wodin weiterlesen

Hera Lind: Die Vielseitige

Hera Lind
Hera Lind
© Regina Hügli

Hera Lind  – Die erste Karriere: Sängerin 

Hera Lind (Herlind Wartenberg) wurde am 2. November 1957 in Bielefeld geboren und lebt seit vielen Jahren in Salzburg. Sie ist zum zweiten Mal verheiratet und hat vier Kinder. Lind studierte Germanistik und Evangelische Theologie auf Lehramt in Köln und absolvierte parallel eine Ausbildung zur Konzertsängerin. Genau wie bei ihrer Mutter, einer Musikpädagogin, erwachte in Lind früh die Liebe zur Musik. Nach der Ausbildung, die sie mit Auszeichnung abschloss, war Lind als festes Mitglied des Rundfunkchors und als Solosängerin des WDR auf zahlreichen Tourneen weltweit unterwegs.

Die zweite Karriere: Bestsellerautorin

1988 und 1989 waren in zweierlei Hinsicht eine spannende Zeit für Lind. Zum einen erwartete sie die Geburt ihres ersten Kindes und zugleich begann sie, ihren ersten Roman zu schreiben. Mit „Ein Mann für jede Tonart“ begründete sie ihren Erfolg als Bestsellerautorin. Der Roman, der damals beim S. Fischer Verlag erschien, erreichte eine Auflage von 2.000.000 Exemplaren. Auch der gleichnamige Kinofilm (Regie Peter Timm, 1992) mit deutschen Filmgrößen wie Gudrun Landgrebe, Katja Riemann, Henry Hübchen und Uwe Ochsenknecht war ein Kassenschlager. Auch ihre folgenden Romane waren für bekannte Produzenten, Regisseure und Schauspieler von großem Interesse.

Kurze Zeit später, 1990, verfasste Lind während ihrer zweiten Schwangerschaft, den Folgeband von „Ein Mann für jede Tonart“, mit dem Titel „Frau zu sein bedarf es wenig“. Wieder gelang Lind ein Bestseller, wieder traf sie mit ihren Themen den Geschmack ihrer Leser und auch dieser Roman wurde verfilmt – für das Fernsehen.

„Das Superweib“

Mit ihrem dritten Roman „Das Superweib“ gelang Lind 1994 der Megaerfolg – auch im Kino. Sönke Wortmann führte Regie bei der Beziehungsgeschichte, in der die Crème de la Crème des deutschen Filmes mitspielte, wie zum Beispiel Veronika Ferres in der Rolle des Superweibs, Heiner Lauterbach, Til Schweiger, Joachim Król und Liselotte Pulver. Der Film wurde von Bernd Eichinger produziert. Worum geht es in dem Roman? Franziska hat genug von ihrer Ehe. Ihr Mann Will, ein erfolgreicher Filmregisseur ist sowieso nur unterwegs und lässt sie mit den Kindern allein. Dass er sie mit attraktiven Schauspielerinnen betrügt, ist ihr seit langem klar. Aus einem Missverständnis heraus wird die Scheidung der beiden eingeleitet. Franziska beginnt ihre Geschichte unter dem Pseudonym Franka Zis aufzuschreiben. Der Roman entwickelt sich zu einem Bestseller, der sie nur noch in weitere Probleme stürzt. Sie erfährt, dass ausgerechnet Will die Regie übernehmen wird!

Hera Lind: Eine Autorin für Leser und Zuschauer

Der Name Lind steht für Erfolg bei Lesern und Zuschauern gleichermaßen. Wenn ihre Romane noch nicht verfilmt wurden, so sicherten sich namhafte Produzenten schon einmal die Rechte. Auch mit der Musik hörte Lind nicht auf. 1997 nahm sie mit Marion Schoeller und mit Musikern des Hamburger Rundfunk-Symphonie-Orchesters eine Klassik-CD auf. Drei Jahre später folgte die von Hera Lind selbst zusammengestellte CD „Du wirst nie eine Dame „.

Hera Lind moderierte zwei Jahre lang die beliebte ZDF-Sendung „Hera Lind und Leute“ und ein Jahr lang die ARD-Verkupplungsshow „Herzblatt“.

Weitere Romane der Autorin:

Dass Hera Lind eine sehr vielseitige Autorin ist, hat sie ihren zahlreichen Romanen bewiesen. Sie beherrscht die Kunst der hohen Unterhaltung, ebenso wie das Krimigenre und das Schreiben von Tatsachenromanen. Die Romane sind bei S. Fischer, Ullstein oder beim Diana Verlag erschienen.

„Die Zauberfrau“, „Das Weibernest“, „Der gemietete Mann“, „Mord an Bord“, „Hochglanzweiber“, „Der doppelte Lothar“, „Karlas Umweg“, „Die Champagner-Diät“, „Schleuderprogramm“, „Herzgesteuert“, „Die Erfolgsmasche“, „Männer sind wie Schuhe“, „Der Mann, der wirklich liebte“, „Himmel und Hölle“, „Wenn nur dein Lächeln bleibt“, „Gefangen in Afrika“ und zuletzt „Verwechseljahre“.

Kinderbücher:

„Der Tag, an dem ich Papa war“ (1997) und „Greta will’s wissen“ (2006).

Am 9. Dezember 2013 erscheint „Drachenkinder. Roman nach einer wahren Geschichte“ von Hera Lind. In dem afghanischen Dorf Katachel trifft Sybille Schnehage auf den traumatisierten und verletzen Jungen Dadgul und beschließt, ihn mit nach Deutschland zu nehmen und ihn hier behandeln zu lassen. Gemeinsam fahren die beiden Jahre später nach Katachel, um beim Wiederaufbau zu helfen. Dort entwickeln sich die Dinge aber ganz anders als gedacht und Sybille Schnehage steht einem großen Widersacher gegenüber: Dagdul.

Romanauswahl der Autorin Hera Lind bei weltbild.de

Bücher zu Weihnachten – Rose Winterbottom: Jamie Oliver. Die exklusive Biografie

Rose Winterbottom: Jamie Oliver. Die exklusive Biografie
Rose Winterbottom: Jamie Oliver. Die exklusive Biografie

In „Jamie Oliver. Die exklusive Biografie“ zeichnet Rose Winterbottom ein vielseitiges Porträt des Starkochs mit internationalen Kultstatus. Neben einer eigenen Kochshow betreibt Jamie Oliver in England Restaurants und Geschäfte, die seine Produkte verkaufen. Seine Kochbücher und DVDs sind Bestseller. Für sein Wirken erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Was macht seinen unglaublichen Erfolg als Koch und Unternehmer aus? Was treibt ihn an?

Jamie Oliver wurde 1975 in der Nähe von Cambridge geboren und lernte sein Handwerk von der Pike auf – im Pub des Vaters. Nach seiner Ausbildung zum Koch am Westminster College bekam er eine Anstellung im Restaurant von Gennaro Contaldo. Kurze Zeit später wurde er für das Fernsehen entdeckt. Als „The Naked Chef“ begann seine Traumkarriere, die ihn weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt machte. Sein Credo lautete schon damals, dass gutes Essen weder teuer noch kompliziert sein muss. Seinen Namen und seine Berühmtheit setzt Oliver gern für soziale Projekte ein. Seit vielen Jahren liegt dem vierfachen Vater die gesunde Ernährung von Kindern und Schülern am Herzen. Rose Winterbottom stellt auf 208 Seiten einen Mann vor, dessen Tag aus mehr als 24 Stunden zu bestehen scheint. Eine kurzweilige und interessante Lektüre.

Die Britin Rose Winterbottom ist neben ihrem Beruf als Journalistin begeisterte Köchin. In „Jamie Oliver. Die exklusive Biografie“ hatte sie das große Glück, beide Leidenschaften miteinander verbinden zu können.

„Jamie Oliver. Die exklusive Biografie“ ist beim mvg Verlag erschienen und kostet als gebundenes Buch 17,99 Euro und als eBook 13,99 Euro.

„Jamie Oliver. Die exklusive Biografie“ von Rose Winterbottom bei Weltbild.de bestellen 

Zuletzt erschien Jamie Olivers Kochbuch: „Jamies 15-Minuten-Küche: Blitzschnell, gesund und superlecker“. Jetzt bei Weltbild.de bestellen!

Arnold Schwarzenegger: Total Recall. Die wahre Geschichte meines Lebens

Arnold Schwarzenegger: Total Recall
Arnold Schwarzenegger: Total Recall

In „Total Recall“ lässt Arnold Schwarzenegger einen tiefen Einblick in seine spannende Biografie zu. Wer ist dieser Mann, der so viele Leben in nur einem einzigen vereint? Woher kommt die Energie? Woher dieses unglaubliche Selbstbewusstsein? Ein Österreicher, der Gouverneur von Kalifornien wurde – was für eine Geschichte!

1947 in Thal in der Steiermark geboren, emigrierte Arnold Schwarzenegger Ende der 60er-Jahre in die USA, wo er beruflich rasch Fuß fasste. Der sportbegeisterte Österreicher führte in den USA seine Karriere als Bodybuilder fort und gewann bis zum Ende seiner Laufbahn alle wichtigen Titel, einige davon sogar mehrmals. Als Protagonist in „Conan der Barbar“ startete er in einem neuen Bereich durch: als Hollywood-Schauspieler. Seine Rolle als Bösewicht „Terminator“ und sein Ausruf „Hasta la vista, baby!“ machten ihn unvergessen. Nach seinem Rückzug aus Hollywood 2002, widmete er sich fortan der Politik. Und auch das wieder erfolgreich, wenn auch in vielen Punkten sehr umstritten. Als Gouverneur von Kalifornien war der Republikaner Schwarzenegger 8 Jahre lang im Amt. 2011 machte Schwarzenegger weniger wegen seiner Politik als wegen seines Privatlebens Schlagzeilen. Nach 25 Jahren Ehe trennte sich seine Frau Maria Shriver von ihm, nachdem Schwarzenegger bestätigt hatte, mit einer ehemaligen Angestellten ein Kind zu haben. Arnold Schwarzeneggers Biografie „Total Recall“ ist vielseitig, persönlich und erzählt von einem Leben voller Höhen und auch Tiefen.

Die Autobiografie „Total Recall. Die wahre Geschichte meines Lebens“ ist bei Hoffmann und Campe erschienen. Das gebundene Buch kostet 27,99 Euro. Das eBook kostet 21,99 Euro, das Hörbuch 19,99 Euro.

„Total Recall. Die wahre Geschichte meines Lebens“ von Arnold Schwarzenegger bei Weltbild.de bestellen

Bettina Wulff: Jenseits des Protokolls

Bettina Wulff-Jenseits des ProtokollsDie für November angekündigte Biografie „Jenseits des Protokolls“ von Bettina Wulff erscheint aus aktuellem Anlass bereits am 12. September. Den Titel schrieb Wulff gemeinsam mit der Journalistin und Sachbuch-Autorin Nicole Maibaum.

Bettina Wulff und ihre Familie standen in den letzten Jahren oft im Fokus der Öffentlichkeit. Dabei ging es nicht nur um den Politiker Christian Wulff, sondern stets auch um seine Frau. Hier erzählt Bettina Wulff, wie die Familie von Hannover nach Berlin ins Schloss Bellevue umzog und sie damit zur Gattin des Bundespräsidenten wurde. Viel wurde über sie geschrieben, die beiden galten als neues Glamour-Paar der Politik und vertraten Deutschland national und international mit großem Erfolg. Nach der sogenannten Kreditaffäre musste Christian Wulff im Februar dieses Jahres zurück treten. Aber der Wirbel um die Wulffs ist damit nicht beendet. Nach dem Rückzug ihres Mannes aus der aktiven Politik, hat sich Bettina Wulff entschlossen, juristisch gegen die Verleumdungskampagne, die derzeit gegen sie läuft, vorzugehen. Welche Folgen die ständigen Auseinandersetzungen mit Medien und Politik für die Familie und ihre Privatsphäre haben, schildert sie jetzt schonungslos in „Jenseits des Protokolls“.

Bettina Wulff (Jahrgang 1973) arbeitete als PR-Referentin. 2008 heiratete sie den damaligen Ministerpräsidenten von Niedersachsen Christian Wulff.

Die Biografie „Jenseits des Protokolls“ ist beim riva Verlag erschienen und kostet 19,99 Euro. Das Hörbuch (5 CDs) ist für 19,90 Euro erhältlich.

„Jenseits des Protokolls“ von Bettina Wulff bei Weltbild.de bestellen

Buchtipp des Monats September – Max Landorff: Die Stunde des Reglers – Hochspannung garantiert!

Buchtipp des Monats September - Max Landorff: Die Stunde des Reglers
Buchtipp des Monats September – Max Landorff: Die Stunde des Reglers

In dem Thriller „Die Stunde des Reglers“ garantiert Bestseller-Autor Max Landorff Hochspannung auf 320 Seiten!

Gabriel Tretjak ist der „Regler“, der für viel Geld alles in die richtigen Bahnen lenkt und dabei keine Ausnahmen macht. Er hat sich in ein altes Bauernhaus nahe des Lago Maggiore zurück gezogen. Und eigentlich hatte Tretjak mit seiner Arbeit und seiner Vergangenheit abgeschlossen. In seinem ersten Fall wurde er mit der Realität konfrontiert, dass sich vieles, aber nicht alles klären lässt. Er hatte verstanden, dass er zwar in Lebensläufe eingreifen, aber die Taten der Vergangenheit nicht auslöschen kann. Und er wollte eigentlich keinen Fall mehr übernehmen. Bis die durchtrainierte Schweizer Physikerin Sophia Welterlin vor ihm steht. In dem Thriller „Die Stunde des Reglers“ nutzt Tretjak wieder sein großes wissenschaftliches, methodisches und psychoanalytisches Wissen, um in eine Biografie einzugreifen. Doch langsam weiß er nicht mehr, in welche Richtung sein eigenes Leben geht …

Der Thriller „Die Stunde des Reglers“ ist beim Scherz Verlag erschienen und kostet 14,99 Euro. Das eBook kostet 12,99 Euro, das Hörbuch ist für 19,95 Euro im Handel erhältlich.

Nach „Der Regler“ ist „Die Stunde des Reglers“ der zweite Thriller von Max Landorff. „Der Regler“ erschien 2011 als gebundene Ausgabe, die Taschenbuchausgabe ist seit August 2012 im Handel.

„Die Stunde des Reglers“ von Max Landorff bei Weltbild.de bestellen

Die kürzlich erschienene Taschenbuchausgabe von „Der Regler“ bei Weltbild.de bestellen

Eva Gabrielsson: Versprechen – Stieg Larsson und ich

Eva Gabrielsson: Versprechen - Stieg Larsson und ichIn „Versprechen. Stieg Larsson und ich“ erzählt Eva Gabrielsson aus dem gemeinsamen Leben mit dem schwedischen Schriftsteller und Journalisten, dessen Lebensgefährtin sie mehr als 30 Jahre lang war.

Mit der Millenium-Triologie wurde Stieg Larsson posthum zu einem internationalen Bestseller-Autor. Die Romane „Verblendung“, „Verdammnis“ und „Vergebung“ erreichten international Rekordauflagen. Auch die Kinoverfilmungen wurden vom Publikum begeistert aufgenommen. Doch Larsson erlebte die Veröffentlichung seiner Romane nicht mehr, er starb 2004 an den Folgen eines Herzinfarktes. Er hatte seine Bücher erst kurz zuvor unter Vertrag gebracht. Gabrielsson lässt einen Blick hinter die Kulissen zu, erzählt von der Beziehung und Larssons beständigem Kampf gegen Rassismus und Faschismus, dem er sein ganzes Leben verschrieben hatte. Ein spannendes und sehr persönliches Buch.

Die Architektin Eva Gabrielsson traf Stieg Larsson Anfang der 1970er Jahre auf einer Kundgebung. Heute kämpft sie dafür, dass Larssons hohes politisches und gesellschaftliches Engagement auch nach dessen Tod fortgesetzt wird.

Die Biografie „Versprechen. Stieg Larsson und ich“ ist beim Heyne Verlag erschienen und kostet als Taschenbuch 8,99 Euro und als eBook 7,99 Euro.

„Stieg Larsson und ich“ von Eva Gabrielsson bei Weltbild.de bestellen

Mitch Winehouse: Meine Tochter Amy – Heute vor einem Jahr starb die Soul-Legende

Winehouse-Meine Tochter AmyMitch Winehouse hat mit „Meine Tochter Amy“ eine spannende und anrührende Biografie über seine berühmte Tochter geschrieben. Ein großer Teil des Buches basiert auf seinen Tagebuchaufzeichnungen, in denen er den Aufstieg und Fall seiner weltberühmten Tochter dokumentierte. Am 23. Juli 2011 fiel die Ausnahmekünstlerin ihrer fatalen Drogensucht zum Opfer. Zu diesem Zeitpunkt war sie im Musikgeschäft bereits eine Legende.

Mitch Winehouse dokumentiert in „Meine Tochter Amy“ den Werdegang der Soulqueen. Er erzählt voller Liebe von seiner hochbegabten Tochter, wie sie 2006 zum international gefeierten Star wurde und ihr Leben Stück für Stück durch Drogen- und Alkoholmissbrauch zerstörte. Mitch Winehouse begleitete seine Tochter bei ihren Aufs und Abs. So ist seine liebevolle Biografie zugleich eine Hilfe für betroffene Fans und Eltern. Zahlreiche private Fotos machen dieses Buch zu einer spannenden und aufschlussreichen Lektüre, die nichts beschönigt und zugleich Mut macht. Zudem gelingt es ihm, eine andere Amy Winehouse vorzustellen, fernab von dem Bild, das die Medien von ihr zeichneten. Mitch Winehouse spendet seine Einnahmen der „Amy Winehouse Fundation“, die sich um Kinder und Jugendliche kümmert.

Die Biografie „Meine Tochter Amy“ ist bei Edel erschienen und kostet 19,95 Euro. Das eBook ist für 9,99 Euro erhältlich.

 „Meine Tochter Amy“ von Mitch Winehouse bei Weltbild.de bestellen