Christopher Paolini: Eragon – Das Erbe der Macht. Die Eragon-Saga findet ein fulminantes Ende!

Mit „Eragon – Das Erbe der Macht“ findet die Fantasy-Saga von Erfolgsautor Christopher Paolini ihr spannendes Ende.

Das Land Alagaësia wurde von Krieg zerstört. Der Tyrann Galbatorix herrscht über das Land. In „Das Erbe der Macht“ finden sich alle Figuren zusammen, um Galbatorix zu bekämpfen. Eragon und seine Freunde scheinen einen ausweglosen Kampf zu führen, da sie nicht gegen die vielen Drachen des Herrschers ankommen können. Wird Eragon stärker sein als die böse Macht?

Christopher Paolini wurde 1983 geboren. Der US-Amerikaner begann das Schreiben mit 15 Jahren. Nachdem der erste Band zunächst im Eigenverlag erschien, wurden schon bald große Verlage auf Paolini aufmerksam und die Erfolgsgeschichte begann.

Alle Eragon – Bände sind bei cbj erschienen und wurden innerhalb kürzester Zeit Bestseller. Die Jugendbücher „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“, „Eragon – Der Auftrag des Ältesten“ und „Eragon – Die Weisheit des Feuers“ und jetzt auch der vierte Band „Eragon – Das Erbe der Macht“ schafften es sofort an die Spitze der SPIEGEL-Bestseller-Liste.

„Eragon. Das Erbe der Macht“ ist bei cbj erschienen und kostet 24,99 Euro. Das Buch ist für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet.

„Eragon. Das Erbe der Macht“ bei Weltbild.de bestellen

 

Haruki Murakami: 1Q84 – Buch 3. Die Liebesgeschichte geht weiter!

In dem dritten Teil des Romans „1Q84“  von Haruki Murakami versuchen die beiden Liebenden Aomame und Tengo wieder einander näher zu kommen.

Aomame wird von einer Sekte gesucht, deren Chef sie umgebracht hat. Privatermittler Ushikawa verfolgt sie unerbittlich. Währenddessen besucht Tengo seinen Vater im Krankenhaus. Dort trifft er auf eine „Puppe aus Luft“, die Aomame ähnelt und mit ihren Worten spricht. Aber es gelingt ihm lange Zeit nicht, Aomames Versteck heraus zu bekommen, obwohl es eigentlich ganz nah ist. Aomame schwebt in großer Gefahr!

Haruki Murakami wurde 1949 in Kyoto/Japan geboren. Er schrieb zahlreiche Erzählungen und Romane, für die er viele Literaturpreise erhielt und die in mehr als vierzig Sprachen übersetzt wurden. Seit Jahren gilt er als Anwärter für den Nobelpreis für Literatur.

Der Roman „1Q84 – Buch 3“ ist beim DuMont Buchverlag erschienen und kostet 24 Euro.

 „1Q84 – Buch 3“ bei Weltbild.de bestellen

 

Cornelia Funke: Reckless. Steinernes Fleisch

Cornelia Funke hat mit „Reckless. Steinernes Fleisch“ den ersten Teil ihrer neuen dreiteiligen Roman-Serie vorgelegt. Die Autorin der Tintenwelt-Bücher kommt zwar nicht ganz an Joanne K. Rowling heran, kann aber bislang mit mehr als 15 Millionen verkauften Büchern, die in 40 Sprachen übersetzt wurden, sehr beachtliche Erfolge aufweisen.

Die Geschichte von „Reckless. Steinernes Fleisch“ erinnert an „Der König von Narnia“ – die Parallelwelt des jungen Jacob Reckless verbirgt sich jedoch nicht im Schrank, sondern hinter Spiegeln. Dort gibt es allerlei Fabelwesen, gute wie böse. Als sein jüngerer Bruder Will den Zugang entdeckt und sich ebenfalls in das märchenhafte Universum begibt, gerät er sofort in Schwierigkeiten. Jacob muss nun alles daran setzen, seinen kleinen Bruder zu retten…

Cornelia Funke hat die fantastische Welt hinter den Spiegeln mit zahlreichen Reminiszenzen an die Gebrüder Grimm ausgestattet. So erscheint der Roman als Sammelsurium aus Anleihen der verschiedensten Kinder, Jugend- und Fantasybuchmotive, die es in den letzten Jahrhunderten gegeben hat. Für die neue Trilogie arbeitete die Autorin mit dem Filmemacher und Harry-Potter-Produzenten Lionel Wigram zusammen. Kein Wunder, dass sich der neue Roman wie ein Drehbuch zu einem spektakulären Fantasy-Kinoabenteuer liest. Die Weichen für die Verfilmung sind garantiert schon gestellt. Echte Funke-Fans wird aber das neueste Werk auch in Buchform begeistern.