Das barmherzige Fallbeil von Fred Vargas

Jean-Baptiste Adamsberg ermittelt wieder! In Das barmherzige Fallbeil schickt die französische Schriftstellerin Fred Vargas den sonst eher bedächtigen, intuitiv arbeitenden Pariser Kommissar in einen gnadenlosen Wettlauf gegen die Zeit.

In Paris werden die Leichen einer Mathematiklehrerin und eines reichen Schlossherren aufgefunden. Im Abstand von zwei Monaten. Die Lehrerin war todkrank, der Schlossherr stockbesoffen. Die brutalen Szenerien an den Fundorten rufen zwar zunächst die Polizei auf den Plan, doch man geht in beiden Fällen schnell von Selbstmord aus, zumal es keinerlei Verbindung zwischen den Toten zu geben scheint. Doch einige sonderbare Umstände wecken Kommissar Adamsbergs Argwohn.

„Ich mag Selbstmörder nicht, die keinen Brief hinterlassen.“ Das barmherzige Fallbeil von Fred Vargas weiterlesen